5 einfache Ideen, um Kinder für Gemüse zu begeistern

16/02/2017

(Werbung)

Viele Eltern in meinem Bekanntenkreis winken beim Thema „gesunde Ernährung“ nur noch müde ab. Sie haben schon längst kapituliert und freuen sich darüber, wenn ihre Kinder hin und wieder mal ein Stück Tomate oder Gurke zu sich nehmen. Die meisten von ihnen wissen natürlich, dass frisches Gemüse, Obst und Vollkornprodukte auf dem Speisezettel keine Randerscheinung sein sollten. Doch andererseits ist es so schön bequem, zum Feierabend mal schnell die Tiefkühlpizza in den Ofen zu schieben oder unterwegs beim Bäcker ein Schokocroissant zu kaufen, damit der kleine Zappelphilipp ruhig im Buggy sitzen bleibt. Hin und wieder ist das natürlich auch überhaupt kein Thema.

Aber: Was wir unseren Kindern vorleben, wird ihr Ernährungsverhalten maßgeblich prägen. Diese "Macht" dürfen wir nicht unterschätzen.

5 einfache Ideen, um Kinder für Gemüse zu begeistern

5 einfache Ideen, um Kinder für Gemüse zu begeistern

Es ist möglich, kleine Gemüseverweigerer wieder für gesunde Lebensmittel zu begeistern. Man muss nur ein wenig um die Ecke denken und kreativ werden. Ich habe hier ein paar einfache Ideen zusammengetragen, die bei Johannes gut funktionieren:

Kuscheltier darf mitessen: Wenn Johannes’ seinen Blumenkohl oder Spinat partout nicht essen möchte, holen wir „Bibok“ an den Tisch. Bibok ist Johannes’ Kuschelbär, der eigentlich immer und überall dabei sein muss. Bibok schmeckt das Gemüse natürlich ausgezeichnet. Meistens dauert es dann nicht lange bis es einen „Löffel für Bibok“ und ohne Murren „einen Löffel für Johannes“ gibt.

Namen geben: Ob Zucchini-Boote (gefüllte Zucchini), Zaubertrank (Smoothies oder Gemüsesäfte), oder Dschungelstangen (grüne Bohnen). Lass Deiner Kreativität freien Lauf und gebe Gerichten oder einzelnen Zutaten lustige Namen. Dein Kind wird nun viel mehr Spaß am Essen haben und auch Gemüsesorten probieren, die es vorher vehement abgelehnt hatte.

Geschichten erfinden: Mein Sohn liebt Geschichten. Jeden Abend vor dem Einschlafen muss ich mindestens eine neue Story zum Besten geben. Vor kurzem habe ich es dann mal beim Esstisch mit einer Geschichte über eine verzauberte Paprika versucht, die in einem fernen Land lebte und so weiter.... Die erst verschmähte Paprikapfanne wurde anschließend genüsslich verspeist und dabei wurde noch viel über das Leben der verzauberten Paprika philosophiert.

Andere Zubereitung: Johannes mag Möhren nur geraspelt, Gurkenscheiben isst er ausschließlich hauchdünn und Kartoffeln müssen vorab mit der Gabel zerdrückt werden. Sei kreativ: Eine andere Darbietung wirkt oft Wunder bei den Kleinschmeckern!

Smoothies und Dips: Wenn nichts mehr geht, gehen Smoothies. Gemüse in pürierte Form, getarnt als leckerer Powerdrink klappt bei uns eigentlich immer. Auch in Dips für selbstgemachte Pommes kannst Du prima Gemüse „verstecken“. So gewöhnst Du Dein Kind ohne Druck an gesunde Zutaten.

Iss wie der, der du sein willst

Achtung, jetzt kommt ein Outing: Ich bin ein großer Fan dieser „Drück auf die Tränendrüse“-Werbevideos von Edeka. Und diesmal haben sie es schon wieder geschafft, voll ins Schwarze meines Emotionszentrums zu treffen.

In dem neuen Clip zu ihrer Kampagne #issso geht es um einen kleinen Jungen, der dem buchstäblichen Einheitsbrei seines Lebens entfliehen und sich den Traum vom Fliegen erfüllen möchte. So eine rührende Geschichte, die einen dazu bewegen möchte, mal die eigenen (Ess-)Gewohnheiten zu überdenken. Ich kann mir nicht helfen, ich mag diese Videos einfach. Aber schau selbst:

Also, nicht vergessen. Es gibt nichts, womit wir unseren Körper und unseren Geist mehr beeinflussen, als durch unser Essverhalten. Positiv oder negativ. Es ist eine Entscheidung, die wir jeden Tag aufs Neue treffen können.

Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Edeka entstanden. 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen