Auberginen-Chips

Ein Rezept für Babies ab dem 8.-10. Monat

Gemüse-Chips selbst herzustellen, ist garnicht so einfach. Allerdings sollte man es wagen, denn die Varianten, die es im Supermarkt zu kaufen gibt, sind meistens voller Fett (da frittiert) und nicht mehr oder weniger gesund als konventionelle Kartoffelchips. 

Oft hapert es bei der Herstellung daran, dass zu viel Flüssigkeit in den Gemüsescheiben zurückbleibt und sie labbrig werden. Bei meinen Lila Möhren-Chips, die ich hier vor einiger Zeit gepostet habe, habe ich die Flüssigkeit im Vorfeld mit Salz entzogen und erst anschließend gebacken. Diesmal habe ich eine andere Variante ausprobiert, die noch etwas unkomplizierter ist und genau denselben Effekt erzielt. Beim Backen der Auberginen-Chips habe ich einen Kochlöffel zwischen die Ofentür gesteckt, sodass der Ofen, während des Backvorgangs, einen Spalt offen steht. Das hat einwandfrei funktioniert und die Chips waren am Ende super knusprig. So, wie es sein sollte.

WICHTIG: Pass auf, dass Dein Baby/Kleinkind nicht allein zum Ofen krabbelt. Johannes ist sehr neugierig und hatte sich schon gefreut, als er sah, dass ich die Ofentür nicht - wie sonst - verriegelt hatte. Da muss man dann schnell sein, um ein Unglück zu vermeiden...

Auberginen aus Deutschland haben gerade Saison. Daher ist jetzt die beste Zeit für diese leckeren, fettfreien und gesunden Gemüsechips. Sie haben sich bei uns zu einem praktischen Snack für den Spielplatz etabliert. Wenn Dein Kind den Geschmack von Auberginen nicht mag, kannst Du auch Zucchini oder andere Gemüsesorten auf diese Weise zubereiten.


Auberginen-Chips

Zubereitung: 10 Minuten
Backzeit: 45 Minuten


Zutaten:

1 Aubergine
Meersalz


  1. Ofen auf 100 Grad vorheizen
  2. Aubergine waschen und in hauchdünne Scheiben hobeln
  3. Die Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen
  4. Die einzelnen Scheiben dürfen nicht (!) überlappen
  5. Etwas salzen
  6. Das Blech in den Ofen schieben
  7. Einen Kochlöffel in die Ofentür klemmen
  8. 30 Minuten backen
  9. Die Scheiben wenden
  10. Erneut 15-20 Minuten backen bis die Scheiben kross sind
  11. Die Scheiben aus dem Ofen holen
  12. SNACKEN!!

2 Kommentare

  1. Antworten

    Gülsah Akkaya

    Irgendwie habe ich mich noch nie an die selbst gemachten Gemüsechips herangetraut. Aber nach deinen tollen Fotos und der leichten Anleitung werde ich das schnell ändern. Vorallem bin ich ein extremer Auberginenfan. Ich bin gespannt, wie sie schmecken werden. Liebe Grüße

    1. Antworten

      Kleinschmeckerin

      Liebe Gülsah,

      ich habe auch eine Weile gebraucht, bis ich den Dreh raus hatte. Sag Bescheid, ob dir die Chips geschmeckt haben! Liebe Grüße, Vanessa

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen