Babybrei mit Blaubeeren aus dem Ofen

23/02/2017

Babybrei mit Blaubeeren aus dem Ofen

Ein Rezept für Babies ab dem 6.-8.Monat

Bei Beeren sollte man im Hinblick auf die Blaubeeren eher vorsichtig sein. Himbeeren, Brombeeren und Johannisbeeren enthalten sehr viel Säure. Das mögen die meisten Babies nicht und es kann zudem einen wunden Po mit sich bringen. Erdbeeren sollten frühestens mit 10 Monaten gefüttert werden, da sie botanisch gesehen Nüsse sind und somit schwere allergische Reaktionen auslösen können.

Blaubeeren allerdings gehören zu der Familie der Heidekrautgewächse und sind demnach eigentlich garkeine Beeren. Du kannst sie Deinem Baby guten Gewissens ab einem Alter von 6 Monaten anbieten. Wenn Du auf Baby Led Weaning setzt, beobachte Dein Baby gut beim Essen, denn die kleinen Beeren können leicht verschluckt werden.

Blaubeeren enthalten jede Menge gute Mineralien wie Eisen, Magnesium, Kalium und Kalzium. Ihr hoher Anteil an Antioxidantien - insbesondere Polyphenole - ist einzigartig. Antioxidantien senken das Risiko an Krebs zu erkranken und unterstützen maßgeblich unser Herz-Kreislaufsystem. Ein weiterer wichtiger Faktor sind die vielen Ballaststoffe in der Blaubeere, die verdauungsfördernd sind. So eignet sich ein Blaubeer-Babybrei hervorragend, um schonend Verstopfungen zu lösen.

Wenn Du Blaubeeren im rohen Zustand pürierst, verlieren sie ihre schöne violette Farbe und schmecken recht fade. Gibst Du sie aber vorher in den Backofen, behalten sie ihren süßen Geschmack und werden schön schlotzig in der Konsistenz. Perfekt für Babys Gaumen. Das Tolle ist: Dieses Blaubeer-Püree kannst Du auch älteren Kindern geben. Mit ein wenig Zimt oder Vanille aufgepeppt, gebe ich es Johannes zu seinem morgendlichen Müsli oder Joghurt hinzu. Er liebt das! Selbst als Marmelade aufs Brot macht es einiges her und schmeckt so herrlich süß, dass du keine extra Süße benötigst.

Kleiner Tipp: Nutze zwei Bögen Backpapier, denn die Beeren werden im Ofen aufgehen und viel Flüssigkeit verlieren.

Babybrei mit Blaubeeren aus dem Ofen

Babybrei mit Blaubeeren aus dem Ofen


Babybrei mit Blaubeeren aus dem Ofen

Zubereitung: 5 Minuten
Backzeit: 10 Minuten

Für 200g Babybrei


Zutaten:

200g Blaubeeren

Optional für ältere Babies und Kleinkinder: Gewürze wie Nelken, Vanille, Zimt, Meersalz


  1. Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen
  2. Blaubeeren gründlich waschen und von Blättern und Stilenden befreien
  3. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen
  4. Ab in den Ofen für circa 10 Minuten
  5. Nach 5 Minuten einmal umrühren
  6. Die Beeren abkühlen lassen und im Mixer fein pürieren
  7. Nun kannst Du es Deinem Baby servieren

Babybrei mit Blaubeeren aus dem Ofen

So gibt es den Blaubeer-Brei bei uns mittlerweile häufiger zum Frühstück. Mit griechischem Joghurt und gepufftem Amaranth. Einfach genial lecker!

Babybrei mit Blaubeeren aus dem Ofen

Auch als Brotaufstrich machen sich die pürierten Blaubeeren ausgezeichnet. Da sie vorher im Backofen waren, sind sie schön klebrig und man benötigt kein extra Bindemittel wie Gelatine oder ähnliches. Auch Zucker braucht es nicht, denn die Beeren schmecken von Natur aus herrlich süß.

Du kannst den Brei auch toll kombinieren, zum Beispiel mit:

  • schonend gegartem und püriertem Rindfleisch
  • Haferflocken
  • gepufftem Amaranth
  • gekochtem Quinoa
  • Chia-Pudding
  • griechischem Joghurt
  • pürierter Banane, Birne oder Apfel
  • frischem Babyspinat

Babybrei mit Blaubeeren aus dem Ofen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen