Bananen-Feigen-Eis (vegan)

04/03/2016

Ein Rezept für Babies ab dem 10.-12.Monat

Johannes liebt Bananen. Als er sechs Monate alt war, steckte seine Oma ihm das erste Stück in sein damals noch zahnloses Mündchen und seitdem kann er nicht genug davon kriegen. Das ist auch gut so, denn Bananen gehören zu den vollwertigsten Obstsorten überhaupt und sind einzigartige Energielieferanten. Insbesondere der hohe Kaliumanteil und die vielen Ballaststoffe zeichnen die Banane als Superfood aus. Sie sättigen langanhaltend und geben Power für einen aufregenden Kinderalltag. Außerdem können sie durch ihre natürliche Süße als Zuckerersatz in zahlreichen Koch- und Backrezepten verwendet werden. Johannes isst sie gern als Frühstücksbeilage im Oatmeal, als Snack auf die Hand oder in Scheiben geschnitten aufs Butterbrot.

Durch die cremige Konsistenz und den hohen Fruchtzuckergehalt, kann man aus Bananen auch kinderleicht eine leckere, vegane Eiscrème zaubern. Hierzu benötigst Du einen leistungsstarken Mixer, der mit gefrorenem Obst zurecht kommt. Und so einfach geht's:

BANANEB-FEIGEN-EIS

Zubereitung: 10 Minuten

Für 3-4 Portionen


Zutaten:

4 reife Bananen
5 getrocknete Feigen
200ml Mandelmilch
Walnüsse zum Garnieren


  1. Die Bananen in Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben
  2. Die Schüssel für mehrere Stunden in den Tiefkühler stellen
  3. Die tiefgekühlten Bananenscheiben mit der Mandelmilch und den Feigen in einen Mixer geben
  4. Die Zutaten so oft mixen, bis die richtige Eis-Konsistenz erreicht ist
  5. Das fertige Eis in kleine Schüsseln portionieren und mit Walnüssen garnieren
  6. FERTIG!!!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen