Bunter Sommersalat mit Quinoa

17/07/2016

Kennst Du auch das Gefühl, dass Dir alles viel zu schnell geht? Gerade hast Du noch über die zwei Striche auf Deinem Schwangerschaftstest gejubelt, einen Augenaufschlag später betrachtest Du das friedlich schlummernde Baby in Deinem Arm und ehe Du Dich versiehst, beginnt auch schon die Eingewöhnung in den Kindergarten. Du kennst das? Dann bin ich ja beruhigt. Denn vor lauter Alltagsstress merke ich oft nicht, wie die Tage vergehen und mein kleiner Mann zu einem eigenständigen Menschlein heranwächst, das immer öfter ohne mich Dinge entdecken und erfahren möchte.

Erst vor ein paar Tagen war ich mit Johannes auf dem Fußballplatz, als sich zwei ältere Jungs, etwa neun oder zehn Jahre alt, dazu gesellten. Johannes kickte ihnen sofort den Ball zu, um sie zum Spiel aufzufordern und die Jungs hatten große Freude daran, dem Stöpsel ihre coolen Tricks zu zeigen. Nach wenigen Minuten schob mich mein noch nicht mal Dreijähriger vom Platz und sagte: "Mama, du gehst jetzt. Ich spiele mit den großen Kindern weiter." Er gab mir unmissverständlich zu verstehen, dass er das alleine - losgelöst von mir - erleben wollte. Noch nie wurde mir sein Autonomiebedürfnis so bewusst wie in diesem Moment und es trieb mir vor Stolz, Rührung und Wehmut urplötzlich die Tränen in die Augen.

Johannes war erst zufrieden, als ich außer Sichtweite (und damit für ihn "weg") war. Dann begann er mit einer ultracoolen Selbstverständlichkeit mit den, ihn um mehrere Köpfe überragenden, Jungs wie ein Löwe um den Ball zu kämpfen. Nach einer halben Stunde hatte er genug, nahm seinen Ball, klemmte ihn lässig unter den rechten Arm, schnappte sich sein Laufrad und rief den Jungs zu:"Luke, Jakob! Ich mag nicht mehr. Tschüss!" Und dann radelte er mit einem breiten Grinsen auf mich zu. Ich platzte fast vor Stolz und drückte ihm vor lauter Liebe beinahe die Luft ab. Situationen dieser Art werden sich ab sofort häufen und ich muss lernen, das Band zwischen Johannes und mir ein Stückchen mehr zu lockern. So schwer es mir auch fallen mag. Es gehört dazu. Zum Mama sein.

Gestern fand unser letztes Sommerfest bei Johannes' Tagesmutter statt, das auch gleichzeitig einen Abschied einläutete. Denn in vier Wochen geht für Johannes der Kindergarten los. Ein neuer Schritt. Ein nächster wichtiger Meilenstein... Ich habe zur Feier des Tages einen Sommersalat mit Quinoa zubereitet. Ein einfaches Rezept, das immer gelingt und bislang überall super angekommen ist. So schwer der Tag für uns alle auch gewesen ist. Wir haben ihn kulinarisch gebührend gefeiert!

Der Salat ist glutenfrei und für Veganer geeignet. Er schmeckt am besten, wenn man ihn gut durchziehen lässt und die Pinienkerne erst zum Schluss dazugibt!


Bunter Sommersalat mit Quinoa

Zubereitung: 35 Minuten

Für 8-10 Portionen


Zutaten:

250g Tri Color-Quinoa
500ml Wasser
1 Zucchini
1 Paprika
200g Cocktailtomaten (gelb und rot)
1 Dose Mais
Salz
weißer Pfeffer
1 EL Agavendicksaft
Den Saft einer Limette
100g Pinienkerne
Olivenöl


  1. Quinoa in 500ml Salzwasser köcheln lassen, bis der Quinoa gar, aber bissfest ist
  2. Quinoa abkühlen lassen
  3. Zucchini waschen und mit einem Gemüsehobel in hauchdünne Scheiben schneiden
  4. Paprika waschen, entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden
  5. Tomaten waschen und vierteln
  6. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Paprika hineingeben
  7. Nach zwei Minuten Zucchini hinzufügen
  8. Nochmal zwei Minuten später die Cocktailtomaten hinzugeben
  9. Weitere zwei Minuten in der Pfanne dünsten
  10. Das Gemüse in eine große Schüssel geben
  11. Quinoa hinzufügen
  12. Mais abtropfen lassen und ebenfalls hinzugeben
  13. Kräftig salzen und pfeffern
  14. Agavendicksaft, Limettensaft und etwas Olivenöl hinzugeben
  15. Gut verrühren
  16. Pinienkerne in einer Pfanne anrösten und über den Salat geben
  17. YUM, YUM!

Das war am Ende noch übrig. Es scheint allen geschmeckt zu haben 🙂

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen