Chia-Marmelade mit Blaubeeren

Wenn man sich gesund ernähren möchte, muss man wirklich nicht jeden Superfood-Trend mitmachen. Es gibt viele Märchen, die uns die gewieften Marketer großer Lebensmittelhersteller erzählen, um ihre überteuerten Produkte zu verkaufen. Ich probiere gern Dinge aus, um mir eine Meinung über Geschmack und Wirkung bilden zu können, aber dauerhaft verwende ich hauptsächlich konventionelle Lebensmittel, die schon meine Großmutter in ihren Rezepten verarbeitet hat. Doch ich muss zugeben: Ich bin ein riesiger Fan von Chiasamen. Nicht nur ihre tolle Zusammensetzung aus essentiellen Nährstoffen und wertvollen Fettsäuren haben es mir angetan. Auch die vielfältige Einsetzbarkeit von Chiasamen ist einfach genial. Ob im Smoothie, als Pudding,  oder - wie hier - als Gelatine-Ersatz in der Zubereitung von selbstgemachter Marmelade. Chiasamen sind großartig und ein Foodtrend, über den ich wirklich froh bin. Auch wenn die kleinen schwarzen Kügelchen gern ein wenig günstiger sein dürften.

Hier nochmal ein kleiner Überblick, weshalb Chiasamen so gesund sind: Chiasamen liefern wertvolle Omega-3-Fettsäuren und Proteine, die für die Muskeln und Knorpelmasse der Knochen essentiell sind. Sie weisen zudem eine beachtliche Menge an Antioxidantien auf und schützen somit unsere Zellen vor Angreifern. Darüber hinaus versorgen Chiasamen unsere Körper mit Vitamin A, Eisen und Kalzium und wirken entschlackend, wodurch sie auch bei einer Entgiftungskur vermehrt eingesetzt werden.

Johannes' Vorliebe für Marmelade entdeckte er während seiner Zeit bei der Tagesmutter. Seitdem gibt es immer wieder Tage, an denen er am Frühstückstisch nach dem süßen Brotaufstrich verlangt. Manchmal zerdrücke ich ihm einfach ein paar Himbeeren und rühre etwas Ahornsirup oder Agavendicksaft unter. Noch besser ist es aber, ein Glas selbstgemachte Chia-Marmelade parat zu haben. Das Rezept ist simpel und schnell gemacht. Am besten Du bereitest sie am Vorabend zu, sodass ihr am nächsten Morgen die Marmelade beim Frühstück genießen könnt. Du wirst sehen: Ein geschmacklicher Unterschied zu konventionellem Fruchtaufstrich mit Gelatine ist kaum vorhanden.

Das Rezept für das köstliche Kürbisbrot auf dem Bild gibt es übrigens HIER!

 

Chia-Marmelade mit Blaubeeren

Zubereitung: 10 Minuten
Wartezeit: Über Nacht

Für ein Marmeladenglas


Zutaten:

250g frische oder TK-Beeren (Blaubeeren o.ä.)
3-4 EL Ahornsirup, Agavendicksaft oder Kokosblütensirup
2 EL Chiasamen


  1. Die Beeren in einem Topf kurz aufkochen
  2. Beeren anschließend abkühlen lassen
  3. Chiasamen und Sirup einrühren
  4. In ein Einweckglas abfüllen
  5. Über Nacht im Kühlschrank quellen lassen
  6. Am nächsten Morgen ist die Marmelade verzehrfertig

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen