Gastbeitrag: Vegane Walnussbrötchen

24/10/2017

vegane Walnussbrötchen

Jetzt, wo der Endspurt naht und mein Kochbuch fast fertig ist, meldet sich mein Körper voller Empörung zu Wort und befiehlt mir mit ganz klaren Worten, endlich mal einen Ganz runterzuschalten. Durch den Stress der letzten Wochen habe ich mit Kreislaufproblemen und Vorwehen zu kämpfen und muss mich nun dringend schonen. Mir fällt das nicht leicht, da sooo viel zu tun ist und ich es garnicht leiden kann, körperlich nicht voll funktionsfähig zu sein. Aber jetzt geht es gerade nicht anders.

Umso mehr freue ich mich darüber, dass eine liebe Blogger-Kollegin einen tollen Gastbeitrag verfasst hat und hier nicht allzu lange Funkstille herrschen muss. Verena betreibt in Österreich den Familien-Foodblog Young Mum Blogging. Unbedingt reinklicken!

vegane Walnussbrötchenvegane Walnussbrötchen

Vegane Walnussbrötchen von Young Mum Blogging

Ich bin immer wieder auf der Suche nach Rezepten, die man ganz schnell und einfach in die Arbeit,
Schule oder den Kindergarten mitnehmen kann. Diese leckeren, veganen Walnussbrötchen sind
super easy in der Zubereitung und können in der Lunchbox mitgenommen werden. Also die perfekte
Jause für unterwegs. Für jüngere Kinder können die Walnüsse durch Cashews ersetzt werden. Mit
einem leckeren Gemüseaufstrich sind die Brötchen eine leckere Mahlzeit für Zwischendurch. Mein
Zwergi isst diese Brötchen am liebsten ohne Nüsse oder Cashewkerne.

vegane Walnussbrötchen

Drucken
Vegane Walnussbrötchen
Portionen: 6 Stück
Zutaten
  • 300 Gramm Dinkelmehl
  • 150 Gramm Vollkornweizenmehl
  • 200 ml Wasser
  • 1 Pk. Trockenhefe
  • 1 TL Kräutersalz (optional)
  • 1 Handvoll getrocknete Kräuter (Thymian, Lavendel, Oregano, Rosmarin, Basilikum)
  • 2-3 Handvoll Walnüsse
Anleitungen
  1. Die Zutaten für den Teig nacheinander in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten.

  2. Die Walnüsse mit den Händen oder einem Messer zerkleinern und in den Teig einarbeiten. 

  3. Den Teig mit einem Tuch zudecken und an einem warmen Ort für etwa 1 Stunde ruhen lassen.

  4. Den Teig nach der Ruhephase erneut gut durchkneten und eventuell noch ein wenig Mehl dazugeben. (Der Teig sollte nicht klebrig sein)

  5. 6 kleine Brötchen formen und mit der Handfläche die obere Seite etwas eindrücken. 

  6. Die Walnussbrötchen auf ein Backpapier und Backblech legen. 

  7. Eventuell mit etwas Wasser bepinseln.

  8. Nun bei ca. 180 Grad | Ober- und Unterhitze | ca. 30-40 Minuten goldbraun backen.

 

Vielen Dank, liebe Verena für das leckere Rezept!

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen