Gerösteter Rosenkohl mit Honig-Balsamico

Gerösteter Rosenkohl mit Honig-Balsamico

Dies ist mein derzeitiges Schwangerschafts-Wohlfühlessen und das perfekte Wintergericht. Schon als Kind  habe ich Rosenkohl geliebt. Ich weiß, dass ich damit eher zu einer Randgruppe gehöre, aber selbst wenn Du Rosenkohl nicht magst, bitte ich Dich: Gib ihm mit diesem Rezept noch eine letzte Chance!

Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie anders Gemüse schmeckt, wenn man es im Backofen statt im Kochtopf zubereitet. Durch das Backen bleiben die Aromen im Gemüse und werden nicht vom Kochwasser davon gespült. Außerdem entfalten sich diese herrlichen Röstaromen, in die ich mich jedes Mal aufs Neue reinlegen könnte. Die leicht süßliche Honig-Balsamico-Marinade harmoniert hervorragend und durch die Chili-Flocken erlangen die kleinen grünen Kohlröschen eine angenehme Schärfe. Die Nüsse runden das Gericht ab und man braucht eigentlich nix anderes mehr, um satt zu werden. Aber es passt genauso gut als Beilage zu einem deftigen Weihnachtsessen.

Rosenkohl – das perfekte Wintergemüse

Rosenkohl ist reich an Ballaststoffen und an pflanzlichem Eiweiß. Er enthält viel Vitamin C und Folsäure, die besonders in der Schwangerschaft wichtig für die Entwicklung des Babys ist. Auch Kalzium, Eisen und Vitamin K findet man in den kleinen, grünen Röschen.

Gerösteter Rosenkohl mit Honig-BalsamicoGerösteter Rosenkohl mit Honig-BalsamicoGerösteter Rosenkohl mit Honig-BalsamicoGerösteter Rosenkohl mit Honig-Balsamico

Drucken

Gerösteter Rosenkohl mit Honig-Balsamico

Für 4 Personen

Zutaten

  • 750 g frischer Rosenkohl
  • 100 g Nüsse (Walnüsse, Haselnüsse, Cashews)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Balsamicoessig
  • 1/2 TL Meersalz
  • 1 EL Waldhonig
  • Chiliflocken optional

SO GEHT'S

  1. Den Ofen auf 220 Grad vorheizen

  2. Den Rosenkohl gründlich waschen und trocken tupfen

  3. Die holzigen Enden sparsam abschneiden und die Röschen je nach Größe halbieren oder vierteln

  4. Die Röschen in eine feuerfeste Form geben und mit Öl, Essig, Salz und Honig vermengen

  5. Den Rosenkohl in den Ofen schieben und für 30 Minuten backen

  6. Die Nüsse grob hacken, nach 20 Minuten zum Rosenkohl geben und die restlichen 10 Minuten mitbacken

  7. Die Form aus dem Ofen holen und den Rosenkohl nach Bedarf mit Chiliflocken bestreuen

Kleiner Tipp: Solltest Du Probleme mit der Verdauung haben und (gerade in der Schwangerschaft) zu Blähungen neigen, dann füge dem Gericht ein paar Kümmelsamen hinzu.

Gerösteter Rosenkohl mit Honig-Balsamico

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen