Goldene Milch

Goldene Milch

Diese Woche bereite ich mich langsam aber sicher auf meine bevorstehende Prüfung für die Ernährungsberater-Ausbildung vor, die Ende des Monats ansteht. Im Vorfeld muss ich zudem noch eine Präsentation vorbereiten und ich fühle mich wirklich in meine Schul- beziehungsweise Unzeit zurückversetzt. Das ist schön und befremdlich zugleich, den plötzlich merkt man, wie lange man nicht mehr strukturiert lernen „musste“ oder ein Referat vorbereitet hat. Ich habe mir wohlwissend ein sehr dankbares Thema herausgepickt, das mich selbst unheimlich interessiert: Ayurveda! So tauche ich seit einigen Tagen immer tiefer in diese spannende Materie ein. Ich lerne so viel über die verschiedenen Konstitutionstypen (die Doshas) und die Eigenschaften und Wirkungen von Nahrungsmitteln, Gewürzen und Heilkräutern. Bald werde ich mein neu erlangtes Wissen auch hier in Fülle verbloggen, das verspreche ich hiermit. Und sicher wird die ayurvedische Lehre noch stärker Einfluss auf meine Rezepte haben, denn für mich macht diese Form der Ernährung einfach total Sinn.

Goldene Milch – Der ayurvedische Zaubertrank

Als kleinen Einstieg, falls Du ein kompletter Ayurveda-Newbie bist, empfehle ich Dir dieses ganz einfache und leckere Getränk. Mittlerweile ist die goldene Milch im Mainstream angekommen und das durchaus zurecht. Denn sie schmeckt nicht nur hervorragend, sondern wirkt zusätzlich belebend, reinigend und entzündungshemmend auf unseren Organismus. Die Milch eignet sich auch bestens, um Kinder behutsam an exotische Geschmacksrichtungen und Gewürze wie Kurkuma und Ingwer heranzuführen. Du kannst die Paste nämlich prima dosieren und die Milch mit etwas Kokosblütenzucker oder Agavendicksaft süßen.

Goldene Milch

Drucken

Goldene Milch

Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Insgesamt 15 Minuten

Zutaten

Für die Paste (ergibt ca. 4 TL)

  • 120 ml Wasser
  • 1 EL Kurkuma
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Muskat
  • 1 kleines Stück geriebener Ingwer

Für die Milch (1 Glas)

  • 250 ml Pflanzenmilch (Mandel, Hafer...)
  • 1 TL Paste
  • 1 TL Kokosöl
  • nach Bedarf Kokosblütenzucker, Agavendicksaft, Zimt, Chili, Pfeffer...

SO GEHT'S

  1. Das Wasser in einem Topf erhitzen

  2. Kurkuma, Zimt, Muskat und Ingwer hinzugeben und mit einem Schneebesen einrühren

  3. Unter ständigem Rühren circa 10 Minuten zu einer cremigen Paste einköcheln lassen

  4. Die Milch erhitzen, Kokosöl und circa 1 TL Kurkuma-Paste einrühren, sodass keine Klümpchen entstehen

  5. Je nach geschmacklichen Vorlieben, kannst Du die goldene Milch noch mit Gewürzen und Süßmitteln verfeinern


Die Paste hält sich im Kühlschrank circa zwei Wochen. Du kannst also ruhig etwas mehr davon herstellen, wenn du zum Fan wirst ;).

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen