Kürbisbrot mit Butternut

16/09/2015

Ein Rezept für Babies ab dem 6.-8. Monat

Kürbis, Klappe die 2.Gestern blieb genug vom Butternut übrig, dass ich noch ein schnelles Kürbisbrot zaubern konnte. Hach, würde es doch nur schon Geruchs-Internet geben. Sobald man den Teig im Ofen hat, verströmt er einen Duft, der einfach nur hungrig und glücklich macht. LECKERRRR!

Für Johannes backe ich fast ausschließlich mit Vollkorn- oder Dinkelmehl, aber Du kannst das Brot auch mit jeder anderen Mehlsorte zubereiten. Gegebenenfalls muss dann die Flüssigkeitsmenge variiert werden. Wenn Du mit Weizenmehl backen möchtest, koche den Kürbis in 50ml Wasser. Sollte der Teig dann zu trocken sein, kannst du nach und nach lauwarmes Wasser hinzugeben, bis die richtige Konsistenz erreicht ist.

Mein Sohn fährt – genau wie ich – total auf den leicht süßlichen Geschmack von Dinkelbrot ab, daher kommt es bei uns besonders häufig auf den Tisch. Dinkel ist aufgrund seines höheren Mineralstoff- und Vitamingehalts viel gesünder als Weizen und findet große Beliebtheit im ökologischen Landbau, da er so robust ist. Der Einsatz von chemischen Düngemitteln ist nahezu überflüssig, aber es schadet nicht beim Einkauf darauf zu achten, was auf der Verpackung steht.

Kürbisbrot: Dinkelmehl, TeigKürbisbrot, TeigKürbisbrot, Kürbis-Dinkelbrot


KÜRBIS-DINKELBROT

Zubereitung: 25 Minuten
Wartezeit: 1 Stunde
Backzeit: 30 Minuten


Zutaten:

300g Kürbisfleisch
150ml Wasser
500g Dinkelmehl
1 Pkg Trockenhefe
100ml Sonnenblumenöl
3 EL Milch, lauwarm
2 EL Agavendicksaft
1 TL Salz


  1. Kürbisfleisch in grobe Würfel schneiden
  2. Mit dem Wasser in einem hohen Topf weich kochen
  3. Den Topfinhalt fein pürieren und abkühlen lassen
  4. Mehl und Hefe miteinander verrühren
  5. Kürbispüree, Öl, Salz, Milch und Agavendicksaft hinzufügen
  6. Mit Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten (mind. 5 Minuten kneten)
  7. Zugedeckt ruhen lassen, bis der Teig sich sichtbar vergrößert hat
  8. Ofen vorheizen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze
  9. Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und den Teig mit den Händen durchkneten
  10. In eine gefettete Kastenform geben
  11. Der Länge nach circa 1cm einschneiden
  12. Ab in den Ofen
  13. Nach 25 -30 Minuten mit einem Schaschlik-Spieß prüfen, ob der Teig durchgebacken ist

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen