Kürbis-Flammkuchen mit Birne und Ziegenkäse

20/10/2016

Heute gibt es mal wieder ein Kürbis-Rezept, denn zu dieser Jahreszeit können wir von Hokkaido, Butternut und Konsorten einfach nicht genug kriegen. Diesmal habe ich einen Vollkorn-Flammkuchenteig gebacken, der wirklich ganz leicht und schnell zu machen ist, ohne dass es viel Küchengeschick bedarf. Den Teig kannst Du nach Lust und Laune belegen. Im Frühling hatte ich ihn zum Beispiel fürs Mummy Mag mit grünem Spargel zubereitet. Unbedingt vormerken für die nächste Spargel-Saison!

Diesmal habe ich die Kombination aus Kürbis, Birne und Ziegenkäse ausprobiert und war sehr gespannt, ob Johannes sich auf dieses Geschmacksexperiment einlässt. Und siehe da, er fand es super! Nach nur wenigen Minuten hatte er seine Portion komplett verputzt. Als er "noch meeeehr" verlangte, musste ich ihn sogar enttäuschen, da der gefräßige Papa schon alles aufgefuttert hatte. Da gab es Trara, kann ich euch sagen. Memo an mich: Nächste mal lieber gleich die doppelte Menge.


 Kürbis-Flammkuchen mit Birne und Ziegenkäse

Zubereitung: 20 Minuten
Wartezeit: 40 Minuten
Backzeit: 20 Minuten


Zutaten:

Für den Teig:

75g Vollkornmehl
75g Dinkelmehl
100ml Milch
1 Prise Salz
1 Prise Vollrohrzucker

Für den Belag:

150g Hokkaido
1 große Birne
75g Schmand
75g Magerquark
70g Ziegenfrischkäse
4 Rosmarinzweige
4 Salbeiblätter
Salz
weißer Pfeffer
2 TL Honig


  1. Die Zutaten für den Teig vermengen und gut durchkneten
  2. Den Teig circa 40 Minuten ruhen lassen
  3. Hokkaido waschen, entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden
  4. Birne waschen, schälen und in mundgerechte Stücke schneiden
  5. Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen
  6. Den Teig auf einer bemehlten Fläche hauchdünn ausrollen
  7. Entweder Du machst aus der angegebenen Menge einen großen oder zwei kleine Flammkuchen
  8. Magerquark und Schmand miteinander verrühren und ordentlich salzen und pfeffern
  9. Mit der Schmand-Quark-Mischung die Flammkuchen bestreichen
  10. Mit Kürbis und Birne großzügig belegen
  11. Ziegenfrischkäse darüber streuen und mit Honig beträufeln
  12. Mit Salbei und Rosmarin belegen
  13. Ab in den Ofen, bis der Boden knusprig ist
  14. Kurz abkühlen lassen und sofort servieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen