Möhren-Nudeln mit Quinoa (glutenfrei, vegan)

Wenn Du mir auf Facebook folgst, hast Du vielleicht mitbekommen, dass mein Mann und ich uns das vergangene Wochenende eine kleine Elternauszeit gegönnt haben. Zum ersten Mal seit Johannes auf der Welt ist, waren wir zwei Tage und Nächte in romantischer Zweisamkeit unterwegs. Um nicht allzu weit von unserem Söhnchen weg zu sein, ging es in den Spreewald, in ein 5-Sterne-Wellnesshotel. Wir ließen uns bei Massagen und Traumbädern verwöhnen und kamen so zur Ruhe, wie schon ewig nicht mehr. Mit dem Wetter hatten wir ebenfalls großes Glück. Die angekündigten Gewitter setzten ja erst am Montag ein, sodass wir zwei Tage bei strahlend blauem Himmel den Außenpool genießen und beim Kanufahren die idyllische Natur entdecken konnten. Der Sohnemann verbrachte die Zeit ohne Mama und Papa bei seiner Oma. Ich war zu Beginn sehr nervös, denn so lange war ich noch nie von Johannes getrennt. Doch entgegen aller Zweifel klappte es ohne Probleme. Nur die Oma wurde ziemlich auf Trab gehalten und war nach den zwei Tagen urlaubsreif, haha.

Als wir am Montag wieder zu Hause eintrafen, war es bereits gegen Mittag und unsere Mägen begannen langsam zu knurren. Johannes verlangte lauthals nach seinen geliebten "Nudeeeln". Also machte ich mich in der Küche ans Werk, um den kulinarischen Wünschen des kleinen Prinzen entgegen zu kommen. Allerdings nicht ganz so, wie er es vermutlich erwartet hatte. Anstelle der üblichen Teigwaren zauberte ich aus Möhren hauchdünne Bandnudeln. Dazu gab es Tri Color-Quinoa und eine frische Joghurtsauce mit Petersilie. So lecker! Zuerst stutzte Johannes etwas über die orangefarbenen Nudeln in seiner Schüssel, doch schon bald fing er fröhlich an zu schaufeln.

Tri Color Quinoa besteht aus weißem, rotem und schwarzem Quinoa. Die beiden letzten Sorten sind etwas stärker und nussiger im Geschmack und die Kombination aus allen drei Farben sieht einfach besonders hübsch aus. Du kannst aber natürlich auch den normalen, weißen Quinoa nutzen. Ich habe das Gericht auch schon mit Buchweizen zubereitet. Das schmeckt etwas herzhafter und ist ebenso glutenfrei.

Möhren-Nudeln mit Quinoa

Zubereitung: 35 Minuten

Für 4 Portionen


Zutaten:

8-10 mittelgroße Möhren
200 Gramm Tri Color Quinoa
3 Schalotten
1 daumengroßes Stück Ingwer
1 Bund Blattpetersilie
150 Gramm Sojajoghurt
3 TL Curcuma
2 TL Agavendicksaft
2 TL Zitronengraspulver
1 EL Kokosöl
Salz
weißer Pfeffer


  1. Quinoa heiß abbrausen
  2. Mit 500ml Salzwasser aufkochen
  3. Bei geringer Hitze geschlossen für 20-25 min köcheln lassen
  4. Möhren schälen und die Enden entfernen
  5. Mit einem Sparschäler hauchdünne "Bandnudeln" abschälen
  6. Schalotten schälen und fein hacken
  7. Ingwer schälen und fein hacken
  8. Das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen
  9. Schalotten kurz andünsten
  10. Möhren-Nudeln hinzugeben und für fünf Minuten bei geringer Hitze dünsten
  11. Den gekochten Quinoa hinzugeben
  12. Agavendicksaft, Curcuma, Zitronengras und Ingwer hinzugeben
  13. Mit Salz und Pfeffer abschmecken
  14. Petersilie waschen und fein hacken
  15. Petersilie in den Sojajoghurt einrühren
  16. Mit Salz und Pfeffer abschmecken
  17. Möhren-Nudeln mit Quinoa auf Schüsseln verteilen
  18. Mit der Joghurtsauce garnieren
  19. YUMMY!!

comments

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen