Penne mit Brokkoli (glutenfrei)

04/08/2016

Heute gab es bei uns zum Mittagessen mal wieder Nudeln. Nicht gerade eine Seltenheit, allerdings habe ich diesmal glutenfreie Penne aus Mais- und Reismehl verwendet. Es war eine Premiere und ich habe meinen Jungs vorher nicht gesagt, dass an diesen Nudeln etwas besonders ist. Zu unser aller Überraschung haben sie den Unterschied nicht herausgeschmeckt.

Wenn Du Dich auf meinem Blog schon umgeschaut hast,  konntest Du bestimmt einige glutenfreie Rezepte ausfindig machen. Wir ernähren uns nicht komplett ohne Gluten, da keiner aus der Familie eine nachgewiesene Unverträglichkeit hat. Aber nichtsdestotrotz spüren David und ich, dass sich eine glutenarme Ernährung positiv auf unsere Verdauung und unser allgemeines Wohlbefinden auswirkt. Ich weiß, bei diesem Thema scheiden sich die Geister und ich würde auch nicht unterschreiben, dass man als gesunder Mensch komplett auf Nudeln, Brot und Co. verzichten sollte. Aber wenn es in den Alltag passt und man sich nicht unnötig einschränken muss, ist es eine sinnvolle Maßnahme, um seinem Körper etwas Gutes zu tun.

Was ist Gluten?

Gluten ist ein Stoffgemisch aus verschiedenen Proteinen und ist in vielen Getreidesorten zu finden, wie zum Beispiel Weizen, Roggen, Dinkel und Gerste. Zur Herstellung von Teigwaren wie Brot und Gebäck ist es unerlässlich, da es für die Elastizität und Lockerheit des Teigs sorgt. Es wird daher auch Klebereiweiß genannt. Gluten kann bei Menschen mit einer Unverträglichkeit oder der Autoimmunkrankheit Zöliakie Entzündungsreaktionen im Körper hervorrufen und die Darmschleimhaut angreifen.

Zu der Penne habe ich kleine Brokkoliröschen dampfgegart und eine leichte, unkomplizierte Sauce zubereitet. Ein wunderbares Gericht, wenn es mal schnell gehen muss. Wusstest Du, dass Brokkoli mit zu den gesündesten Gemüsesorten überhaupt zählt? Er ist eine wahre Vitamin C-Bombe und stärkt dadurch das Immunsystem. Außerdem stellt Brokkoli eine wertvolle Kalzium-Quelle für Veganer dar, die ihren Kalziumbedarf nicht durch Milchprodukte abdecken können. Zudem wird Brokkoli eine krebshemmende Wirkung nachgesagt. 

Um die wertvollen Inhaltsstoffe des Brokkolis nicht ans Kochwasser zu verlieren, solltest Du ihn schonend dämpfen. Dazu benötigst Du nicht zwingend einen Dampfgarer. Du kannst stattdessen einfach ein feuerfestes Sieb über einen hohen Topf hängen. Gebe etwas Wasser auf den Topfboden, lege das Gemüse ins Sieb, Deckel drauf und lasse den Dampf seine Arbeit machen.


Penne mit Brokkoli

Zubereitung: 25 Minuten

Für 4 Portionen


Zutaten:

1 Kopf Brokkoli
500g Penne (glutenfrei)
2 EL Olivenöl
2 EL Tahini
1 TL Agavendicksaft
1 TL Zitronensaft
1 Knoblauchzehe
Salz
weißer Pfeffer


  1. Brokkoli waschen und in kleine Röschen zerteilen
  2. Die hölzernen Enden vom Strunk abschneiden und den Strunk in kleine Stücke teilen
  3. Röschen und Strunkstücke in einem Topf dampfgaren (circa 7 Minuten)
  4. In der Zwischenzeit kannst Du die Nudeln - wie auf der Verpackung beschrieben - zubereiten
  5. Knoblauchzehe schälen und fein hacken
  6. Strunkstücke, Öl und Tahini mit einem Pürierstab fein pürieren
  7. Wenn die Sauce zu dick wird, gib etwas von dem Kochwasser hinzu
  8. Agavendicksaft und Zitronensaft zur Sauce hinzugeben
  9. Mit Salz und Pfeffer abschmecken
  10. Nudeln mit den Brokkoliröschen anrichten und die Sauce hinüberträufeln
  11. Guten Appetit!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen