Quinoa-Bowl mit Gomasio (Sesamsalz)

Quinoa-Bowl mit Gomasio

Diese Quinoa-Bowl muss leider ohne viel Einleitung auskommen, denn nebenan liegt mein kranker Sohnemann und ist schon dreimal weinend aufgewacht, sodass ich mich gerade überhaupt nicht aufs Bloggen konzentrieren kann. So ist das eben als Mama. Erst dachte ich, wir überstehen diesen Winter ohne große Krankheitsausfälle, aber da hatte ich mich wohl zu früh gefreut.

Nichtsdestotrotz möchte ich Dir dieses wunderbare Gericht nicht länger vorenthalten. Zum Glück ist es so wahnsinnig lecker, gesund und hübsch anzusehen, dass es für sich selbst stehen kann und keiner großen Worte bedarf.

Wenn Du aber noch Fragen zu den einzelnen Zutaten haben solltest, freue ich mich wie immer über Kommentare und beantworte sie so schnell ich kann!

Wie man Gomasio (Sesamsalz) selber herstellt, kannst Du übrigens hier nachlesen! Wenn Du dazu keine Lust hast, kannst Du es stattdessen auch fertig im Bioladen kaufen!

Quinoa-Bowl mit Gomasio

Quinoa-Bowl mit Gomasio

Quinoa-Bowl mit Gamasio (Sesamsalz)

Zubereitung: 30 Minuten

Für 4 Portionen


Zutaten:

200g Tri Color Quinoa
400ml Wasser
150g frischer Feldsalat
50g Sultaninen
50g Kürbiskerne
1 Avocado
4 EL Kürbiskernöl
1 Zitrone
1-2 TL Gomasio


  1. Die Quinoa gründlich waschen
  2. In einem Topf mit dem Wasser aufkochen und für circa 10-15 Minuten köcheln lassen
  3. Überschüssiges Wasser gegebenenfalls abgießen
  4. Den Feldsalat verlesen und gründlich waschen
  5. Quinoa und Feldsalat in einer Schüssel miteinander vermengen
  6. Das Avocadofleisch mit einer Gabel zerdrücken und zum Quinoa-Salat geben
  7. Sultaninen und Kürbiskerne untermischen
  8. Zitronensaft, Öl und Sesamsalz hinzufügen und gut vermengen
  9. Gegebenenfalls nochmal mit dem Gomasio abschmecken
  10. Yummy!

Quinoa-Bowl mit Gomasio

Quinoa-Bowl mit Gomasio

2 Kommentare

  1. Antworten

    Mima

    Liebe Vanessa,
    Ich bin sonst eine stille (und begeisterte) Leserin und lasse mich gerne von deinen Rezepten inspirieren! Aber bei diesem tollen Rezept möchte ich dir gerne einmal sagen wie lecker es mir geschmeckt hat! Auch ohne Sesamsalz (das mag ich nämlich nicht so gern) und mit Cranberries anstatt der Rosinen war es suuuper!

    1. Antworten

      Kleinschmeckerin

      Liebe Mima, vielen Dank für dein tolles Feedback! Ich freue mich jedesmal ganz riesig über solche Zeilen. Cranberries passen sicher auch ganz wunderbar! Liebste Grüße, Vanessa

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen