Rucola-Quinoa-Salat mit Granatapfel-Dressing

Rucola-Quinoa-Salat mit Granatapfel-Dressing

Schwupps… und schon sind die Weihnachtsfeiertage wieder vorbei! Ich hatte mir für dieses Jahr fest vorgenommen, Weihnachten keinesfalls in Stress ausarten zu lassen, stattdessen das Beisammensein im Kreise der Familie zu genießen und mich zu erholen. Tja, was soll ich sagen? Es wurde doch ziemlich stressig, sogar teilweise aufreibend und emotional und irgendwie kam bei mir nur selten die magisch besinnliche Stimmung auf. die ich nach vielen sehr anstrengenden Monaten dringend mal gebraucht hätte.

Die Gründe dafür, dass sich unser Weihnachten für mich so angefühlt hat, sind vielfältig. Zum einen hat Johannes pünktlich am Abend des 23. hohes Fieber gekriegt und die Nacht zum Tag erklärt. So starteten wir allesamt sehr übermüdet und dünnhäutig in den Weihnachtstrubel. Außerdem war es das dritte Fest in Folge ohne meine Schwester, die mit ihrer kleinen Familie in Kalifornien lebt. Vermutlich liegt es auch an den Schwangerschaftshormonen, dass es mich dieses Jahr besonders mitgenommen hat, dass sie nicht bei uns sein konnten. Zu guter Letzt kamen noch die ein oder andere kleine Grundsatzdiskussion mit Familienangehörigen dazu, in denen es darum ging, wieviel Johannes denn geschenkt kriegen sollte. Ich hatte eigentlich vorgesorgt und mit allen Verwandten sehr deutlich ausgemacht, was wer besorgt. Denn ich finde es einfach nicht schön, wenn ein Kind an Weihnachten mit Geschenken überladen wird und der eigentliche Gedanke dieses Fests komplett verloren geht. Aber irgendwie wurde sich trotz mehrfachen Gesprächen im Vorfeld nicht an die Abmachung gehalten. Jedenfalls habe ich mir vorgenommen, dass wir nächstes Jahr nur zu viert feiern – ganz ohne Stress und unterschiedliche Erwartungen, die miteinander kollidieren können.

Versteh mich nicht falsch, es gab auch durchaus sehr schöne Momente und gerade Johannes hat die Feiertage unheimlich genossen. Das ist sowieso das allerwichtigste! Aber ich kann nicht leugnen, dass ich eine gewisse Erleichterung darüber verspüre, dass es vorbei ist und nun ein paar entspannte, freie Tage ohne Verpflichtungen und Terminen vor uns liegen.

Christmas Detox  – Jetzt gibt’s was Leichtes

Da der kleine Mann momentan noch sehr weit oben in meinem Bauch liegt, drückt er auf den Magen und schon nach einer kleinen Portion vom Weihnachtsmenü, fühlte ich mich, als würde ich jeden Moment explodieren. Ob mit oder ohne Babybauch: Dieses Gefühl kennen ja viele nach den Feiertagen und deshalb gibt es heute von mir einen Detox-Salat mit ganz viel Vitaminen! Perfekt, um den Magen ein wenig zur Ruhe kommen zu lassen und seinem Körper etwas Gutes zu tun.

Rucola-Quinoa-Salat mit Granatapfel-Dressing

Rucola

Die würzigen Blätter des Rucola sind perfekt geeignet, um den Körper etwas zu entlasten, denn er hat eine entwässernde, verdauungsfördernde und antibakterielle Wirkung. Außerdem enthält er jede Menge Folsäure, die ja besonders bei Kinderwunsch und in der Schwangerschaft essentiell ist.

Granatapfel

Granatapfelkerne strotzen vor Antioxidantien, die uns vor schädlichen, freien Radikalen schützen. Außerdem sollen sie gut für das Herz-Kreislauf-System sein und ihr hoher Gehalt an Kalium schützt unsere Muskeln und die Nerven.

Blutorangen

Endlich ist wieder Blutorangen-Saison! Die roten Schwestern der Orange schmecken einfach fantastisch, ob als Saft, Dessert oder wie hier im Salat. Obendrein schützen die enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe unsere Zellen und der hohe Vitamin C-Gehalt stärkt unser Immunsystem. Die ideale Frucht, um gesund durch den Winter zu kommen.

Ingwer

Ingwer ist meine Allzeit-Waffe, wenn es um Erkältungen oder Magen-Darm-Beschwerden geht. Die ätherischen Öle sind so wohltuend für unseren Körper und ich empfehle, schon kleine Kinder ganz sanft an den Geschmack von Ingwer zu gewöhnen, in dem man es in kleinen Mengen in die Mahlzeiten integriert. Johannes isst Ingwer mittlerweile sehr gern.

Rucola-Quinoa-Salat mit Granatapfel-DressingRucola-Quinoa-Salat mit Granatapfel-Dressing

Drucken

Rucola-Quinoa-Salat mit Granatapfel-Dressing

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Insgesamt 35 Minuten
Für 4 Personen

Zutaten

Für den Salat

  • 150 g Quinoa (Tricolor)
  • 250 g Rucola
  • 1 Granatapfel
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • 4 Blutorangen
  • 2 Avocados
  • Meersalz

Für das Dressing

  • 100 ml Granatapfelsaft
  • 50 ml Apfelessig
  • 50 ml Olivenöl
  • 1 TL Tahini
  • 1 TL gehackter Ingwer
  • 1/4 TL Meersalz
  • 1 Prise Kokosblütenzucker
  • schwarzer Pfeffer

SO GEHT'S

  1. Die Quinoa gründlich waschen und mit 200ml gesalzenem Wasser circa 15 Minuten lang köcheln lassen. Etwas abkühlen lassen.

  2. Den Rucola gründlich waschen und trocken schleudern.

  3. Alle Zutaten für das Dressing miteinander vermengen und am besten in einem Mixer vermischen. 

  4. Die Granatapfelkerne aus der Frucht lösen.

  5. Die Avocados entkernen, schälen und in Scheiben schneiden.

  6. Die Blutorangen schälen und halbieren bzw. vierteln (je nach Größe).

  7. Die Sonnenblumenkerne in einer Pfanne anrösten. 

  8. Nun den Rucola auf vier Tellern anrichten, etwas salzen und die Quinoa dazugeben. 

  9. Die Avocado- und Blutorangenfilets darauf verteilen und mit Granatapfelkernen und Sonnenblumenkernen bestreuen.

  10. Zum Schluss das Dressing hinzugeben und genießen!

Rucola-Quinoa-Salat mit Granatapfel-Dressing

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen