Schoko-Nuss-Schnitten

15/02/2016

Wenn uns der Jieper auf was Süßes mal so richtig packt, dann gibt es nichts Besseres als diese Schoko-Nuss-Schnitten. Sie schmecken wie eine Kreuzung aus Brownies und Nusskeksen und hauen dabei so rein, dass man nach einem Stück den Kakaobedarf für (gefühlt) eine ganze Woche gedeckt hat. Ich habe sie diesmal gemeinsam mit Johannes gebacken, da er die letzte Woche mit einer Bronchitis zu Hause geblieben ist und wir uns das graue Regenwetter etwas versüßen mussten. Ich war ganz begeistert, wie behände er schon im Eier aufschlagen ist. Kein einziges Stück Schale wurde in der Schüssel versenkt. Das macht eine Foodblog-Mummy gleich doppelt stolz.

Zuckersüß, doch ohne Zucker

Das Tolle an diesen Schnitten ist, dass sie keinen raffinierten Zucker enthalten und nur durch Agavendicksaft und die getrockneten Datteln gesüßt werden. Die Walnüsse sorgen für den gewissen Crunch und liefern obendrein eine Menge wichtiger Nährstoffe wie Zink, Kalium, Eisen, Phosphor, Magnesium, Vitamin A, B1, B2, B3 und Omega 3-Fettsäuren.


SCHOKO-NUSS-SCHNITTEN

Zubereitung: 15 Minuten
Backzeit: circa 30 Minuten
Für circa 10 Stück


Zutaten:

200 Gramm Butter
150 Gramm Vollkornmehl
50 Gramm gemahlene Mandeln
4 Eier
1/2 TL Backpulver
200 Gramm Walnüsse
100 Gramm getrocknete Datteln
4 EL Agavendicksaft
3 EL roher Kakao (schwach entölt)
2 EL Kokosöl
Meersalz


  1. Backofen auf 180 Grad vorheizen
  2. Mehl, Mandeln, Backpulver, 2  EL Kakao  und eine Prise Salz in einer Schüssel vermengen
  3. Nüsse hacken, Datteln in kleine Stücke schneiden
  4. Beides zur Mehlmischung geben
  5. Butter in einem Topf goldbraun schmelzen
  6. Butter, 3 EL Agavendicksaft und die Eier miteinander verquirlen
  7. Mehl-Nuss-Mischung unterheben
  8. Ein Backblech mit Backpapier auslegen
  9. Den feuchten Teig auf die Hälfte des Blechs verteilen
  10. Ab in den Ofen für 25-30 Minuten
  11. Anschließend abkühlen lassen
  12. Kokosfett in einem Topf bei schwacher Hitze schmelzen lassen
  13. 1 EL Kakaopulver und 1 EL Agavendicksaft hinzufügen und gut vermengen
  14. Die Glasur über dden fertigen Kuchen geben und im Kühlschrank fest werden lassen
  15. Vor dem Verzehr in Rechtecke teilen und servieren

YUMMY!!!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen