Tofu mit Pastinakenpüree und Avocadocrème

21/01/2016

Dieses Rezept kommt Dir bekannt vor? Gut aufgepasst, denn vor einiger Zeit habe ich bereits einen ganz ähnlichen Beitrag für Chicken Nuggets und Kürbispüree gepostet. Hier folgt nun die vegetarische Variante mit Tofu-Stäbchen und einem Kartoffel-Pastinakenpüree als Sättigungsbeilage. Außerdem gibt es diesmal einen frischen Avocado-Dip dazu, der wunderbar mit der Kokospanade harmoniert.

Vegetarisch und glutenfrei

Die Kokosrapseln sind übrigens bestens geeignet, um glutenfrei zu panieren und geben den Stäbchen zusätzlich eine exotische, leicht süßliche Note. In Verbindung mit der Avocado-Crème ist das einfach nur der Knaller. Ich habe mir angewöhnt ausschließlich mit Kokosöl zu braten, da es sehr gesund und hitzebeständig ist. Zu diesem Gericht passt es natürlich perfekt, aber Du kannst es auch ohne Bedenken für Hausmannskost verwenden, da es nur ganz leicht nach Kokos schmeckt. Kokosöl findet man mittlerweile in gut sortierten Supermärkten und in Bioläden. Achte auf jeden Fall darauf, dass es ökologisch hergestellt wurde.

Mise en Place

Damit alle Bestandteile des Rezepts gleichzeitig fertig werden, lohnt es sich, einige Schritte vorzubereiten (Mise en Place). Bevor es ans Kochen geht, kannst Du das Gemüse schälen und den Tofu schneiden. Die Crème wird kalt serviert, sodass Du sie ohne Probleme gleich zu Beginn zubereiten kannst. So kommst Du nicht ins Straucheln und bringst alles heiß auf die Teller.


TOFU-STÄBCHEN MIT PASTINAKENPÜREE UND AVOCADO-CRÈME

Zubereitung: 45 Minuten

Für 4 Portionen


Zutaten

Für die Tofustäbchen:

400 Gramm Tofu Natur
150 Gramm Kokosraspeln
2 Eier
3 EL Kokosöl
Salz
Pfeffer

Für das Püree:

500 Gramm Kartoffeln (mehlig)
500 Gramm Pastinaken
1 Dose Kokosmilch
Muskatnuss
Salz
Pfeffer

Für die Crème:

1 kleine, reife Avocado
3 EL cremige Kokosmilch
1 Bio-Zitrone
1 TL Agavendicksaft
Salz
Pfeffer


  1. Bio-Zitrone waschen und die Schale abreiben
  2. Avocadofleisch, die cremige Kokosmilch, Zitronenabrieb und Agavendicksaft in einem Mixer zu einer homogenen Masse verarbeiten
  3. Mit Salz und Pfeffer abschmecken
  4. Kartoffeln und Pastinaken schälen, waschen und in Stücke schneiden
  5. In kochendem Salzwasser weich kochen (circa 20-25 Minuten)
  6. Kartoffeln und Pastinaken zerstampfen oder mit dem Pürierstab fein pürieren
  7. Kokosmilch hinzufügen
  8. Mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken
  9. Kokosöl in einer Pfanne erhitzen
  10. Tofu in Stäbchen schneiden
  11. Das Ei verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen
  12. Die Stäbchen erst im Ei und dann in den Kokosraspeln wenden
  13. Bei mittlerer Hitze in der Pfanne goldbraun braten, dabei mehrfach wenden
  14. Tofustäbchen aus der Pfanne holen und auf einen mit Küchenkrepp ausgelegten Teller ablegen
  15. Püree und Stäbchen auf einem Teller anrichten und mit der Crème garnieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen