Veganer Erdbeer-Auflauf mit Crunch

29/05/2017

Veganer Erdbeer-Auflauf mit Crunch

Unter der Woche muss es bei uns morgens recht schnell gehen. Mann muss zur Arbeit, Kind in die Kita und ich versuche meist schon so früh wie möglich das gröbste Chaos vom Vortag zu beseitigen, damit ich meine Home Office-Zeit auch wirklich mit Arbeit verbringen kann.

Trotz der Hektik ist es uns wichtig, ein kurzes gemeinsames Frühstück am Tisch zu uns zu nehmen und über unsere Pläne des Tages zu sprechen. Damit die Zubereitung des Frühstücks keine zusätzliche Zeit frisst, gibt es meistens nur einen schnellen Haferbrei oder einen Smoothie mit Nüssen und Haferflocken.

Wenn das Wochenende allerdings schon am Donnerstag beginnt, wie es dank Christi Himmelfahrt und Brückentag diesmal der Fall war, ja dann nehmen wir uns gern Zeit für ein ganz besonderes Frühstücksrezept. Dann zelebrieren wir unsere Lieblingsmahlzeit gerne ausgiebig und probieren hier und da neue Rezepte aus. Am Donnerstag habe ich diesen veganen Erdbeer-Auflauf zum ersten Mal gebacken. Diese Kombination aus fruchtig und knusprig. Mmmh…einfach gut.

Leinsamen – Oldie but Goldie

Um den Erdbeer-Auflauf vegan zu halten, habe ich als Bindemitte Leinsamen verwendet. Ähnlich wie Chiasamen quellen sie in Wasser auf.  Ich habe festgestellt, dass es am besten funktioniert, wenn man die Leinsamen im Vorfeld mahlt. Dafür reicht ein Standmixer vollkommen aus.

Leinsamen sind viel günstiger als Chiasamen und müssen zudem keine komplette Weltreise unternehmen, bis sie in unseren heimischen Supermärkten landen. Also auch unserer Umwelt zuliebe, kannst Du ruhig öfter auf sie zurückgreifen.

Kleiner Tipp: Wenn gerade keine Erdbeer-Saison ist, kannst Du entweder auf andere frische Früchte zurückgreifen oder Du nimmst einfach Erdbeeren aus der Tiefkühltruhe.

Veganer Erdbeer-Auflauf mit Crunch

Veganer Erdbeer-Auflauf mit Crunch

Drucken
Veganer Erdbeer-Auflauf mit Crunch
Vorbereitungszeit
30 Min.
Arbeitszeit
1 Stdn. 5 Min.
 
Portionen: 4 Personen
Zutaten
  • 250 Gramm Erdbeeren
  • 200 ml Pflanzenmilch
  • 100 Gramm Haferflocken
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1/2 TL Weinsteinbackpulver
  • 1 Vanilleschote
  • 1 EL Leinsamen
  • 3 EL Wasser
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Prise Meersalz
Für den Crunch
  • 25 Gramm Kokosraspeln
  • 25 Gramm Sonnenblumenkerne
  • 25 Gramm grüne Pistazien
  • 25 Gramm Mandelstifte
  • 30 ml Ahornsirup
  • 1/2 EL Kokosöl
  • 1 Mspz. Meersalz
Sonstiges
  • Kokosöl zum Einfetten der Form
Anleitungen
  1. Die Leinsamen mit dem Wasser vermischen und mind. eine halbe Stunde quellen lassen

  2. Den Ofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen

  3. Die Auflaufförmchen mit Kokosöl einfetten

  4. Erdbeeren waschen , Blätter entfernen und halbieren

  5. Zitronensaft und Vanillemark zu den Erdbeeren geben und vermengen

  6. Die Erdbeeren auf die Böden der Förmchen verteilen

  7. Haferflocken, eine Prise Salz und das Backpulver miteinander vermengen

  8. Die Mischung gleichmäßig auf die vier Förmchen verteilen

  9. Das Leinsamen-"Ei" und 1 EL Ahornsirup in die Pflanzenmilch einrühren

  10. Die Milchmischung über die Haferflocken gießen

  11. Nun die Zutaten für den Crunch gut miteinander vermengen und auf die Förmchen verteilen

  12. Ab in den Ofen für circa 35-40 Minuten

  13. Der Auflauf ist fertig, wenn die Oberfläche knusprig und goldbraun ist

 

Veganer Erdbeer-Auflauf mit Crunch

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen