Veganer Schoko-Shake mit Chiasamen

07/09/2016

Schokolade macht glücklich. Und deshalb darf auch Johannes hin und wieder etwas davon naschen. Grundsätzlich kaufen wir aber keine Süßigkeiten, sondern machen sie lieber selbst. Da weiß ich, was drinsteckt, es macht Spaß und schmeckt viel besser, als alles, was es im Supermarkt zu kaufen gibt. Und es ist auch garnicht so zeitaufwendig und kompliziert, wie Du vielleicht vermutest.

Mein Tipp, um schnell und einfach den berühmten Jieper auf Schokolade zu stillen:  Eine Dattel in der Mitte anschneiden und entkernen, in den Schlitz ein Plättchen roher Kakaomasse legen und ab in den Mund damit. 

Die Kombination aus rohem Kakao und Dattel findet sich auch in diesem sündhaft leckeren Schoko-Shake wieder. Auch hier bedarf es keiner großen Raffinesse, um kleine Süßschnabel zufriedenzustellen. 

Als Schoko-Basis verwende ich rohe Kakaomasse in Plättchenform, die es in jedem gut geführten Bioladen oder im Netz zu kaufen gibt (bitte beim Kauf unbedingt auf Bio und Faitrade achten!). In rohem Kakao stecken viele gesundheitsfördernde Nährstoffe, wie Magnesium, Kalium und Vitamin E. Durch den hohen Serotonin-Gehalt wirkt er zudem stimmungsaufhellend. Und von guter Laune kann man ja nie genug haben!

Die Chiasamen liefern wichtige Omega-3-Fettsäuren, Vitamine und Antioxidantien, die zur Abwehr von freien Radikalen wichtig sind. Die gefrorenen Bananen geben den Extrakick an Energie und Ballaststoffen und sorgen für die perfekte Shake-Konsistenz. Durch die Zugabe von Datteln, kannst Du den Süße-Grad des Shakes selbst bestimmen. Probiere es einfach aus und gebe sie erst nach und nach in den Mixer dazu.


Veganer Schoko-Shake

Zubereitung: 10 Minuten
Wartezeit: Über Nacht einfrieren

Für 2 Gläser


Zutaten:

2 reife Bananen
3 Datteln
350ml Mandelmilch
1 Handvoll Kakaomasse (Plättchen)
2 EL Chiasamen


  1. Die Bananen schälen, in Scheiben schneiden und über Nacht einfrieren
  2. Alle Zutaten in den Hochleistungsmixer geben und pürieren
  3. So lange mixen, bis alle Zutaten fein püriert sind und die perfekte Konsistenz erreicht ist
  4. In Gläser abfüllen und mmmmmh....

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen