Veganes Lassi mit Bergpfirsich

27/06/2016

Die meisten kennen Lassi mit Mangogeschmack vom Inder um die Ecke. Dort trinkt man ihn gern nach dem Hauptgang, um die Schärfe der pikanten indischen Gerichte etwas abzumildern. Aber auch zu Hause kann man das süße Joghurtgetränk kinderleicht selber machen und mit verschiedenen Zutaten variieren. Da ich immer mehr auf tierische Produkte verzichte, habe ich auch diesmal wieder eine vegane Variante für Dich. Natürlich kann man das Lassi ebenso gut mit Ziegenmilch der Kuhmilch zubereiten.

Statt der klassischen Mango habe ich für meinen Lassi Bergpfirsich als Hauptzutat gewählt. Diese haben derzeit Saison und sind gerade in vielen gut sortierten Supermärkten oder beim Obsthändler zu finden. Bergpfirsiche sehen aus, als habe man ihre runden Kollegen zwischen den Händen platt gedrückt. Daher nennt man sie auch Plattpfirsiche. Sie enthalten viel Kalzium, Magnesium und die Vitamine B1, B2 und C.


Veganes Lassi mit Bergpfirsich

Zubereitung: 5 Minuten

Für 4 Gläser


Zutaten:

300g Sojajoghurt
300ml Pflanzenmilch (Soja, Mandel o.ä.)
5 Eiswürfel
4 Bergpfirsiche
2 TL Zimt
1 Messerspitze Piment
1 Kardamomkapsel
1 Prise Salz
2 EL Ahornsirup


  1. Bergpfirsiche gründlich waschen, entsteinen und in grobe Stücke schneiden
  2. Sojajoghurt, Pflanzenmilch, Eiswürfel und Pfirsiche in den Mixer geben
  3. Solange mixen, bis eine homogene Masse entstanden ist
  4. Kardamomsamen mit einem Mörser mahlen
  5. Alle Gewürze und Ahornsirup in den Mixer geben
  6. Alle Zutaten eine Minute im Mixer miteinander vermengen
  7. In Gläser abfüllen, Strohhalm rein und losschlürfen!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen