Von traumhaft bis halbkatastrophal – Unser Wochenende in Bildern

Wochenende in Bildern

Premiere, Premiere! Heute mache ich zum ersten Mal bei Wochenende in Bildern mit. Irgendwie habe ich in letzter Zeit das verstärkte Bedürfnis meine lieben, treuen Leserinnen und auch Neuankömmlinge auf dem Blog ein wenig mehr an unserem Leben teilhaben zu lassen. Ich selber stöbere gern bei einigen Blogger-Kolleginnen und schaue nach, was sie mit ihren Liebsten am Wochenende schönes erlebt haben. Es ist eine tolle Art,  die Familienzeit zu dokumentieren und festzuhalten.

Aber genug des Vorworts. Legen wir einfach mal los:

Der Samstag begann für uns um 7 Uhr morgens. Relativ durchschnittlich, denn Johannes ist ein wahrer Frühaufsteher, nur leider überhaupt kein Alleinaufsteher. Sprich, mindestens für einen von uns ist die Nacht um dieselbe Zeit vorbei. Diesmal hatten wir auch einen weiteren Grund, um am Wochenende allesamt um diese Uhrzeit auf der Matte zu stehen. Wir erwarteten nämlich Möbelpacker, die Bauteile für unseren begehbaren Kleiderschrank liefern sollten. Die Angabe lautete: Zwischen 7 und 14 Uhr. Total nervig, da wir nix planen konnten. Jedenfalls nicht zu dritt. Also entschieden wir relativ spontan, dass David und Johannes ins Schwimmbad gingen und ich zu Hause auf die Möbel warten sollte. Gesagt, getan.

Wochenende in Bildern

Wochenende in Bildern

Nach gefühlten 100mal rutschen, in den Blubberblasen des Whirlpools relaxen und mit Papa richtig schwimmen üben wie ein Frosch, stellte sich bei Johannes irgendwann die Mittagsmüdigkeit ein. Es wurde Zeit, nach Hause zu gehen.

Wochenende in Bildern

Während die Jungs fröhlich planschten, nutzte ich die Ruhe zu Hause, um Johannes' Fensterbrett ein wenig österlich zu dekorieren. Weniger ist mehr, nehme ich ja immer als Devise.  Unschwer zu erkennen, nicht wahr? 😉

Wochenende in Bildern

Als Johannes und David vom Schwimmen kamen, wurden erstmal die leeren Batterien vollgetankt. Johannes und ich machten es uns auf der Couch gemütlich und lasen ein paar von Johannes' aktuellen Lieblingsbücher. Feuerwehr ist derzeit sehr Hoch im Kurs.

Wochenende in Bildern

Anschließend ging es zum Green Market Berlin - ein veganer Foodmarkt. Dort trafen wir uns mit meiner besten, liebsten und tollsten Freundin Carina. Wir schlemmten fantastisches, veganes Essen (Burger, Tofusticks und auf den Bildern leider nicht verewigt - kleine, rohe Schoko-Törtchen. OMG!) und kamen aus dem Gackern und Quatschen garnicht mehr heraus. Da Carina selber kinderlos ist und mitten im Lehrer-Referendariat steckt, strukturiert sich unser Alltag so komplett anders, dass es jedesmal an ein Wunder grenzt, wenn wir es tatsächlich zu einem gemeinsamem Date schaffen. Johannes liebt sie mindestens so sehr wie ich und hätte am liebsten bei ihr übernachtet.

Wochenende in Bildern

Wochenende in Bildern

Wochenende in Bildern

Leider geschah im Anschluss daran eine kleine Katastrophe. Irgendein Vollidiot war uns mit Mega-Karacho in die Seite unseres Autos gefahren und einfach abgehauen. David war natürlich komplett bedient, aber Johannes freute sich riesig, endlich mal eine echte Polizistin (!) im Einsatz erleben zu dürfen.

Wochenende in Bildern

Als wir zu Hause ankamen, war es schon 19.30 Uhr und Johannes fiel hundemüde ins Bett. Ich versuchte David noch etwas aufzuheitern, wir schauten noch unsere obligatorische Netflix-Serie und dann war für uns auch relativ früh Zapfenstreich.

Am Sonntag ließ ich David etwas länger schlafen. Er ist von uns drei der einzige, der morgens schwer aus dem Bett kommt und er tat mir wegen des vorabendlichen Auto-Dramas so leid. Während er also friedlich schlummerte, zauberte ich für Johannes und mich ein extraleckeres Frühstück. Das Rezept zu der Melonen-Smoothiebowl findest Du hier.

Smoothiebowl mit Melone

Irgendwann stieß David zu uns und machte sich daran, Johannes Mähne etwas zu kürzen. Ja, für solche Dinge ist bei uns der Mann zuständig. Obwohl ich viele Haare habe, bin ich vollends unbegabt in Frisuren machen, geschweige denn im Haare schneiden. Ich lasse mir sogar von David Zöpfe flechten. Er ist der Mann fürs Feine. Und das liebe ich sehr an ihm.

Wochenende in Bildern

Eigentlich war geplant, den Vormittag mit lieben Freunden zu verbringen, aber wie es immer so ist: ihr Sohn hatte sich etwas eingefangen und so mussten wir umdisponieren. Unsere lieben Nachbarn schlugen uns vor, mit auf die Domäne Dahlem zu gehen. Dort fand ein Frühlingsfest statt. Seit Johannes auf der Welt ist, sind wir echte Stammgäste in der Domäne und verpassen selten ein Fest. Johannes und ich fuhren zum gefühlten 4000mal in unserem Leben mit dem Traktor und drehten eine Runde über die Ökofelder der Domäne.

Wochenende in Bildern

Wochenende in Bildern

Nach dem Fest ging es ab nach Hause. Es war nun früher Nachmittag und wir genossen das traumhafte Sonnenwetter in unserem Garten. Wir sind erst vor einigen Monaten in die neue Wohnung gezogen und es war somit der erste Tag, an dem wir die neue Rasenfläche richtig auskosten konnten. Einfach nur schön.

Wochenende in Bildern

Wochenende in Bildern

Bevor es dann für Johannes ins Bettchen ging, wollte er mit Papa noch etwas Musik machen. Es ist so schön, dass die beiden diese großartige Leidenschaft verbindet und ich bin sehr gespannt, wo das bei Johannes noch hinführt. Ein kleiner Mozart in der Familie wäre ja nicht das schlechteste ;).

Wochenende in Bildern

So, das war mein erstes Wochenende in Bildern. Was sagst Du? Mehr davon?  Alles Liebe, Vanessa <3

comments

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen