Waffeln mit Kokosmehl

01/03/2017

Waffeln mit Kokosmehl

Waffeln gibt es bei uns nicht alle Tage zum Frühstück, aber heute haben wir einen besonderen Anlass. Johannes hat nämlich seinen ersten Tag im neuen Kinderladen.  Wenn Du meinen Blog regelmäßig liest oder mir auf instagram folgst, hast Du vermutlich mitbekommen, wie unzufrieden wir mit seiner bisherigen Einrichtung waren. Die Kita war einfach zu groß und eine individuelle Betreuung, die sensible Kinder wie Johannes nun mal benötigen, dadurch kaum möglich. Das offene Gruppenprinzip hat ihn sehr gestresst und nachmittags war er unausgeglichen.

Hinzu kam, dass das Ernährungskonzept mit meiner Clean Eating-Philosophie nicht vereinbar war. Süßigkeiten gab es regelmäßig und der Nachtisch bestand mehrmals die Woche aus Pudding oder Keksen. Für mich gehören solche Dinge nicht auf den Speiseplan eines Kindergartens, aber als ich das Thema ansprach, biss ich auf Granit. "Das machen wir schon immer so und die anderen Eltern haben sich noch nie beschwert". Schlimm genug in meinen Augen, aber gut. Jeder setzt seine eigenen Prioritäten.

Nun hatten wir das große Glück, einen Platz im kleinen Kinderladen direkt ums Eck zu ergattern. 13 Kinder, zuckerfreie Ernährung mit eigener Köchin und drei Vollzeit-Erzieher(innen). Jackpot! Jedenfalls hört es sich jetzt erstmal danach an.

Vielleicht schreibe ich einen etwas längere Artikel darüber, wie unser steiniger Weg der Kinderbetreuung bislang gelaufen ist, aber hier soll es um unser besonderes Frühstück zur Feier des Tages gehen.

Waffeln mit Kokosmehl

Waffeln mit Kokosmehl

Wir waren heute schon sehr früh wach und Johannes und ich sind sogleich in die Küche verschwunden, um diese fantastischen Waffeln mit Kokosmehl zu backen. Dazu gab es, griechischen Joghurt und heiße Himbeeren. Mmmh....

Kokosmehl habe ich recht neu für mich entdeckt und benutze es mittlerweile immer öfter. Ich kombiniere es meistens mit Dinkelvollkornmehl oder anderen Mehlsorten. Das Schöne an Kokosmehl ist, dass es eine natürliche Süße mitbringt, wodurch man den Zusatz von anderen Süßmachern erheblich reduzieren kann. Obendrein bringt es jede Menge an guten Ballaststoffen mit. Kokosmehl ist glutenfrei, allerdings finde ich das Backen ohne den Zusatz einer anderen Mehlsorte etwas schwierig, da die Beschaffenheit und Konsistenz eine ganz andere ist. Vielleicht wage ich mich demnächst aber mal heran.

Waffeln mit Kokosmehl

Waffeln mit Kokosmehl

Waffeln mit Kokosmehl

Zubereitung: 30 Minuten

Für 6 Waffeln


Zutaten:

200 Gramm Dinkelvollkornmehl
50 Gramm Kokosmehl
300ml Mandel- oder Hafermilch
2 Eier
2 EL Mandelmus
1 EL Sonnenblumenöl
2 EL Ahornsirup
1 Vanilleschote
1/2 TL Weinsteinbackpulver
1 Prise Salz

Kokosöl zum Einfetten des Waffeleisens


  1. Eier verquirlen
  2. Milch, Öl, Ahornsirup, Mandelmus, Salz und Vanillemark in einer Schlüssel vermengen
  3. Die Eier hinzugeben und gut verrühren
  4. Nun das Mehl nach und nach hinzufügen und zu einem glatten Teig verrühren
  5. Waffeleisen einfetten und und Waffel ausbacken

Je nach Waffeleisen variiert die Menge an Teig, die man benötigt. Bei mir waren es pro Waffel zwei Kellen.

Waffeln mit Kokosmehl

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen