vegane Oatmeal-Muffins

4x vegane Oatmeal-Muffins

Heute gibt es vegane Oatmeal-Muffins in vier verschiedenen Varianten, die Du alle gleichzeitig zubereiten kannst. Ob zum Frühstück, als Snack zwischendurch oder zum Osterbrunch. Ganz egal, die schmecken immer. Vegan, gluten- und zuckerfrei!

vegane Oatmeal-Muffins

Das Frühstück ist in unserer Familie jedem heilig. Gemeinsam nehmen wir Vier uns die Zeit – wenn auch nicht viel – um am Tisch zusammenzukommen, den Tag zu besprechen und kurz nochmal runterzufahren, bevor alle in verschiedene Richtungen ausströmen. Es ist ein Ritual, das uns und insbesondere den Kindern Sicherheit und Kraft schenkt, um den Alltag mit einem guten Gefühl zu meistern. Es zeigt mir jeden Morgen aufs Neue, wie wichtig solche Kleinigkeiten sind und wieviel mehr Essen sein kann, als bloße Nahrungsaufnahme. 

Heute habe ich ein Frühstücksrezept für Dich, was sowohl im hektischen Alltag funktioniert als auch am Sonntagsbrunch-Buffet. Leckere Oatmeal-Muffins in vier verschiedenen Varianten. Allesamt vegan und ohne Zucker.

Haferflocken gehören bei uns jeden Morgen dazu, ganz gleich in welcher Form. Sie geben uns einfach die perfekte Basis für den Tag. Sie sind reich an Ballaststoffen, pflanzlichem Eiweiß sowie Vitamin B1, B6, Magnesium, Zink und Eisen. Wenn Du glutenfreie Haferflocken nimmst, ist dieses Rezept auch für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit oder Zöliakie geeignet.

vegane Oatmeal-Muffins
vegane Oatmeal-Muffins
vegane Oatmeal-Muffins
vegane Oatmeal-Muffins
vegane Oatmeal-Muffins

4x vegane Oatmeal-Muffins

Vorbereitungszeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Insgesamt 50 Minuten
Für 12 Stück

Zutaten

  • 300 g feine Haferflocken
  • 300 ml Hafermilch
  • 200 g Mandeljoghurt oder Sojajoghurt
  • 4 EL Mandelmus
  • 4 EL Apfelmark, zuckerfrei
  • 2 TL Weinsteinbackpulver
  • 1 Prise Salz

Apfel-Zimt:

  • 2 EL geraspelter Apfel
  • 1/2 TL Zimt

Himbeeren:

  • 50 g Himbeeren

Schoko-Dattel:

  • 6 Datteln
  • 1 TL rohes Kakapulver

Möhre-Rosine:

  • 2 EL geraspelte Möhren
  • 1 EL Rosinen

SO GEHT’S

  1. Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

  2. Haferflocken, Backpulver, Leinsamen und Salz in einer Schüssel vermengen.

  3. In einer weiteren Schüssel Hafermilch, Joghurt, Mandelmus, Apfelmark verrühren.

  4. Die trockenen zu den feuchten Zutaten geben und zu einem glatten Teig verrühren.

  5. Eine Muffinform einfetten und den Teig hineinfüllen.

  6. Die jeweiligen Zutaten auf je drei Förmchen verteilen und mit einem Löffel unterheben.

  7. Für circa 25 Minuten im Ofen backen.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*