Sommersalat

Der perfekte vegetarische Sommersalat

Bei diesen Temperaturen haben wir allesamt meist wenig Lust auf etwas Warmes am Abend. Deshalb gibt es bei uns derzeit häufig frisches Brot, Rohkost und Salat. Gestern habe ich einen herrlich leichten vegetarischen Sommersalat mit Nudeln gemacht. Die Zutatenliste ist überschaubar und das meiste hat man eigentlich immer im Haus. Solche Rezepte sind mir ja die liebsten. Super schnell gemacht, ohne viel Tamtam und schmeckt der ganzen Familie.

Sind Dinkelnudeln gesünder als Hartweizennudeln?

Ich verwende Dinkel(-vollkorn)nudeln sehr häufig und gerne, da sie uns allen besser schmecken, als die Alternative aus Hartweizen beziehungsweise Vollkornweizen. Aber ist Dinkel auch gesünder? Ja. Denn die Konzentration von Mineralien, Vitaminen und Eiweiß ist in Dinkel deutlich höher als in gleichwertigem Weizen. Außerdem ist Dinkel sehr robust, sodass bei der Ernte weniger bis keine Pflanzenschutzmittel eingesetzt werden. Viele Menschen vertragen Dinkel besser und denken, dass liege am niedrigeren Glutengehalt. Das kann zwar sein, aber wahrscheinlicher ist, dass diese Personen allergisch auf die Pestizide im Weizen reagieren. Zudem nimmt Dinkel weniger Schwermetalle auf. Einige Schwermetalle können in zu hoher Konzentration im Körper erheblichen Schaden anrichten. Sie greifen sie z.B. das Nervensystem an oder schwächen unsere Immunabwehr.

Tahin – Ein Mus(s) für Vegetarier

Als Tahin bezeichnet man die orientalische Würzpaste aus fein gemahlenen Sesamkörnern. Sie schmeckt sehr intensiv, sodass man immer nur eine geringe Menge zum Essen hinzufügen sollte. Je heller das Tahin, desto milder schmeckt es. Dunkles Tahin kann einen leicht bitteren Nachgeschmack hinterlassen und das mögen besonders Kinder nicht so gern. Tahin ist für Vegetarier und Veganer ein sehr wertvolles Lebensmittel, denn es ist reich an Eiweiß, Calcium und B-Vitaminen.

Sommersalat

Sommersalat

Der perfekte vegetarische Sommersalat

Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Insgesamt 35 Minuten
Für 6 Portionen

Zutaten

  • 300 g Dinkelvollkornnudeln (z.B. Spirelli, Cellentani)
  • 1 Gurke
  • 150 g Cherrytomaten
  • 2 Paprikaschoten (gelb und rot)

Für das Dressing

  • 80 ml Olivenöl
  • 30 ml Apfelessig
  • 1 EL Tahin
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • Chiliflocken (optional, weil scharf)

SO GEHT'S

  1. Die Nudeln in reichlich Salzwasser al dente kochen.

  2. In der Zwischenzeit das Gemüse waschen und in kleine Würfel schneiden.

  3. Knoblauch schälen und fein hacken oder reiben.

  4. Alle Zutaten für das Dressing gut miteinander vermengen.

  5. Die Nudeln abgießen und in einer großen Schüssel mit dem Gemüse vermischen.

  6. Das Dressing hinübergeben, vermengen und mit Salz und Chiliflocken abschmecken.

  7. Der Salat schmeckt am besten, wenn man ihn einige Stunden durchziehen lässt. 

Du kannst den Salat zusätzlich noch mit Blattpetersilie und gerösteten Nüssen oder Kernen pimpen. Dazu passen meine vegetarischen Bratlinge ausgezeichnet.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*