Hallo Frühling – Unser Wochenende in Bildern (10./11.März 2018)

Dieses Wochenende hat uns der Frühling in Berlin besucht und die ganze Stadt war an der frischen Luft, um ihm „Hallo“ und „Bleib doch bitte“ zuzurufen. Auch wir haben die Sonnenstrahlen bei 16 Grad vollends ausgekostet und mit vielen lieben Menschen verbracht. Aber der Reihe nach…

Hallo Frühling – Unser Wochenende in Bilder

Am Samstag mussten wir uns ja noch etwas gedulden hinsichtlich des nahenden Frühlingswetters und so wurde erstmal ausgiebig gekuschelt und gebadet. Johannes fand es sehr spannend, sein kleines Brüderchen in der großen Badewanne zu sehen und wäre am liebsten mit eingestiegen. Aber das war mir irgendwie zu heikel, da Johannes derzeit noch etwas überschwänglich mit seinen Zärtlichkeiten für Jakob ist und das Risiko war hoch, dass er ihn vor lauter Liebe in der Wanne unter Wasser knuddelt. Aber mithelfen klappte auch vom Wannenrand ganz prima.

Kurz darauf stand schon die Oma vor der Tür. Johannes hatte meine Schwiegermutter eine Weile nicht gesehen und so wurde sie gleich voll in Beschlag genommen.

Am Nachmittag waren wir bei unseren lieben Nachbarn zum Kuchen essen eingeladen. Dort ist es jedesmal so schön und kurzweilig, dass keiner von uns Lust hatte, das Handy zu zücken. Sorry!

Der Sonntag…

…machte seinem Namen dann alle Ehre und wir freuten uns auf eine große Portion Vitamin D. Den Morgen starteten wir mit einem fantastischen Frühstück bei Freunden.

Danach ging es natürlich raus! Wir trafen uns mit anderen Nachbarn (Ja, unsere Nachbarn sind allesamt großartig :)) im Britzer Garten. Die Fotos zeigen Harmonie Pur, aber in Wirklichkeit mussten wir einen schreienden Johannes aus dem Park tragen, weil die Lokalitäten im Britzer Garten noch nicht auf Frühling ausgerichtet waren und es nirgends Eis zu kaufen gab. Katastrophe, sag ich Dir!

Ich weiß, es ist diesmal keine große Foto-Ausbeute. Aber das spricht dafür, dass unser Wochenende einfach so so wunderbar war. Wie immer kannst Du bei Susanne von Geborgen Wachsen nachschauen, was meine lieben KollegInnen an den vergangenen zwei Tagen getrieben haben.

Alles Liebe, Vanessa

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*