Schnelles Brot backen ohne Hefe

Schnelles Brot backen ohne Hefe

Viele meiner LeserInnen haben sich ein ganz einfaches Grundrezept für ein Brot gewünscht, das sich im stressigen Alltag bewährt und bestenfalls auch für Babys geeignet ist. Et voilá!

Brot backen hat für mich immer etwas Heimeliges an sich. Das Teigkneten, der Duft aus dem Ofen, das noch warme Brot vorkosten und für die Kinder erste kleine Schnittchen zubereiten. Hach ja, das hat schon etwas für sich. Außerdem schmeckt selbst gebackenes Brot tausendmal besser als alles, was man in den Fertigketten heutzutage so angeboten bekommt – und das Wichtigste: Man weiß, was drin ist (und vorallem, was nicht).

Weitere leckere Brot und Brötchen-Rezepte von mir findest Du hier.

Dieses schnelle und einfache Brot backe ich mehrmals die Woche – immer in den unterschiedlichsten Varianten. Du kannst es als eine Art Grundrezept verstehen, das gelingsicher ist und sich nach Belieben abwandeln lässt. Ich habe es schon mit unzähligen Mehlsorten gebacken, auch gern mit mehreren in einem Teig. Es klappt mit Dinkelmehl Typ 1050, Vollkorndinkelmehl, Buchweizenmehl, Reismehl und Hafermehl.

Mein derzeitiger Favorit ist eine 50-50-Mischung von Dinkelmehl Typ 1050 und Hafermehl. Die geschroteten Leinsamen geben dem Teig noch etwas Halt und liefern wertvolle Omega-3-Fettsäuren sowie Ballaststoffe, die der Verdauung gut tun. Du kannst auch allerhand Nüsse, Kerne, Samen oder Kräuter im Brot verstecken oder es damit bestreuen. Hier sind euren geschmacklichen Vorlieben und Deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Da dieses Rezept ohne Hefe auskommt, brauchst Du keine Gehzeit einzuhalten und kannst das Brot gleich in den Ofen schieben. Das ist im Alltag superpraktisch.

Damit das Brot auch für Babys geeignet ist, habe ich mich auf eine Prise Salz beschränkt. Solltest Du auf eine salzarme Ernährung nicht so viel wertlegen, kannst Du ruhig einen halben Teelöffel zum Teig geben.

Schnelles Brot ohne Hefe

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 35 Minuten
Insgesamt 50 Minuten
Für 1 Stück

Zutaten

  • 375 g Mehl nach Wahl
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 30 ml Rapsöl
  • 2 EL geschrotete Leinsamen
  • 1 Pckg. Weinsteinbackpulver
  • 1 Prise Salz
  • Optional Kerne und Samen als Topping

SO GEHT’S

  1. Den Ofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

  2. Eine Kastenform (25 cm Länge) mit etwas Öl einfetten. 

  3. Das Mehl, Salz, Backpulver und die Leinsamen in einer Schüssel vermengen.

  4. Wasser und Öl hinzufügen und zu einem glatten Teig verkneten. 

  5. Den Teig in die Form geben und etwas rütteln, damit er sich gleichmäßig verteilt. 

  6. Eine feuerfeste Form mit Wasser füllen und auf den Ofenboden stellen ODER hin und wieder etwas Wasser mit einer Spritzflasche in den Ofen spritzen.

  7. Den Teig im Ofen 10 Minuten backen, dann die Hitze auf 175 Grad reduzieren und weitere 20-25 Minuten backen.

  8. Gegebenenfalls die Oberseite mit etwas Backpapier oder eine feuerfesten Teller abdecken, falls das Brot zu dunkel werden sollte.

2 Comments

  1. Hey, kann man das Öl weglassen?

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*