Vegane Weihnachtsküchlein mit Erdmandeln

Vegane Weihnachtsküchlein mit Erdmandeln

Hier kommt ein Last Minute-Rezept für den bevorstehenden 1.Advent. Einfache vegane Weihnachtsküchlein mit nahrhaften Zutaten wie Erdmandeln und Buchweizenmehl. Kinderleicht nachzubacken und unfassbar lecker.

Bin ich eigentlich die Einzige, für die die Weihnachtszeit jedes Jahr aufs Neue überraschend kommt? Ich belächele immer wieder die Stapel an Christstollen, Spekulatius und Lebkuchen, die bereits ab Ende September die Supermarkteingänge blockieren. Weihnachten ist doch noch sooo lange hin, wie affig jetzt schon damit anzufangen, denke ich. Von diesem Zeitpunkt an, ignoriert mein Unterbewusstsein konsequent jede weihnachtlich anmutende Veränderung in meiner näheren Umgebung. Die Lichterketten in den Nachbarfenstern, Passanten mit Geschenkpapierrollen unterm Arm klemmend, selbst meinen Instagram-Feed, der mich mit Adventskalender-DIYs und Backrezepten penetrant in Weihnachtsstimmung versetzen möchte, verdränge ich gekonnt. Du hast noch Zeit, höre ich den Grinch in mir friedlich vor sich hinmurmeln.

Und dann: Ja, DANN naht plötzlich der 1.Advent und mein Puls auf 180. Kalender und Kranz müssen noch her. Für aufwendiges Selbermachen bleibt einfach keine Zeit (und kein Talent). Außerdem habe ich mir dieses Bestücken von 24 Tütchen, Kästchen oder Säckchen abgewöhnt. Das meiste Zeug wird  – wenn es hoch kommt – fünf Minuten bespielt und dann verschwindet es in den Tiefen unseres Hochflorteppichs oder unter der Couch. Unsinnig und wenig nachhaltig. Ich habe es letztes Jahr mit einer schönen Idee von meiner lieben Rebecca von Elfenkind versucht. 24 kleine Teelichter wurden bis zum Heiligabend angezündet. Das fand Johannes schön und wird definitiv wiederholt. Allerdings ist das kein Ersatz für Süßes oder kleine Spielzeuge. Also habe ich mich diesmal für einen ganz konventionellen Schoko-Kalender entschieden, wie wir sie als Kinder auch jedes Jahr bekommen haben. Nach meinen Berechnungen, ist dies die stressfreiste und nachhaltigste Variante für alle Beteiligten. Macht wenig Arbeit, sehr viel weniger Müll als die selbstgemachte Variante und Johannes ist wunschlos glücklich mit einer kleinen Ration Schoki pro Tag. Den Adventskranz habe ich auch nicht selbstgebunden, sondern einen puristischen aus Buchsbaum und Bio-Bienenwachskerzen besorgt. Ich finde ihn wunderschön, auch – oder gerade! – ohne viel Tamtam.

Wir sind also gewappnet für den 1.Adventssonntag…nein Halt! Da fehlt doch noch etwas. Keine Weihnachtsstimmung ohne das passende Gebäck auf dem Tisch. Auch da ist mir schnell noch etwas eingefallen und hier muss ich mir selbst mal ganz besonders liebevoll auf die Schulter klopfen. Denn trotz Zeitmangel und aufkommender Torschlusspanik, sind mir diese veganen Weihnachtsküchlein wirklich gut gelungen. Ich habe sie mit Buchweizenmehl und  Erdmandeln verfeinert, wodurch sie besonders nussig schmecken. Sie sind ganz simpel gemacht, sodass Du sie auch gut mit Deinen Kindern backen kannst.

Hier findest Du weitere Weihnachtsrezepte zum Ausprobieren! 

Vegane Weihnachtsküchlein mit Erdmandeln Vegane Weihnachtsküchlein mit Erdmandeln Vegane Weihnachtsküchlein mit Erdmandeln

Vegane Weihnachtsküchlein mit Erdmandeln

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Insgesamt 30 Minuten
Für 6 Stück

Zutaten

  • 100 g Dinkelmehl (Typ 1050)
  • 100 g Buchweizenmehl (Vollkorn)
  • 50 g Erdmandeln, gemahlen
  • 120 g Rohrohrzucker
  • 1 Pckg. Vanillinzucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 100 ml Kokosöl (flüssig)
  • 1 EL Chiasamen
  • 3 EL Wasser
  • 1 Handvoll Mandeln

SO GEHT'S

  1. Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. 

  2. Eine Muffinform einfetten.

  3. Chiasamen mit Wasser mindestens 10 Minuten quellen lassen.

  4. Alle Zutaten miteinander vermengen und mit dem Knethaken schnell verarbeiten. 

  5. Nun nach und nach etwas lauwarmes Wasser hinzufügen, bis ein geschmeidiger Teig entsteht (circa 50ml).

  6. Den Teig in die Muffinform füllen und mit Mandeln belegen.

  7. Die Muffins für 15 Minuten im Ofen backen und anschließend abkühlen lassen.

Ich wünsche Dir und Deiner Familie eine besinnliche Vorweihnachtszeit.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*