Veganer Kartoffelauflauf

Veganer Kartoffelauflauf mit Spinat

Yay, endlich habe ich wieder ein neues Rezept für Dich! Wenn auch in etwas kompakterer Form als sonst. Denn Jakob lässt mir momentan nur sehr begrenzte Zeitfenster, in denen ich überhaupt etwas anderes erledigen kann, als zu stillen (oder ihn anzuhimmeln ;)). So bleibt es diesmal bei einem kleinen Text und wenigen Bildern, aber das tut dem Rezept überhaupt keinen Abbruch. Es schmeckt herrlich!

Vegan überbacken – wie geht das?

Schon lange war ich auf der Suche nach einer veganen Möglichkeit, um Aufläufe zu überbacken. Ich hatte es erst mit Hefeflocken und Kokosmilch versucht. Das hat auch funktioniert und David hat es sehr gut geschmeckt. Johannes und ich waren von dem Ergebnis aber weniger überzeugt. Hefeflocken sind eben nicht Jedermanns Sache. Außerdem verlieren sie durch das Erhitzen jeglichen Nährwert.

Die Variante mit dem selbstgemachten Cashewmus hingegen ist einfach nur genial und hat auch Johannes vollends überzeugt. Der Geschmack ist leicht käsig-nussig, aber nicht so penetrant wie Hefeschmelz. Für mich ist es DIE vegane Alternative für Aufläufe.

Veganer Kartoffelauflauf

Veganer Kartoffelauflauf mit Spinat

Vorbereitungszeit 2 Stunden
Zubereitungszeit 30 Minuten
Insgesamt 2 Stunden 30 Minuten

Zutaten

  • 500 g Kartoffeln (festkochend)
  • 100 g frischer Babyspinat
  • 100 g Cashewkerne
  • 50 ml Hafermilch
  • 2 Schalotten
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 1 TL Dijonsenf
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Meersalz
  • 1/2 TL Muskat
  • 1/2 TL Paprikapulver (edelsüß)
  • Kokosöl

SO GEHT'S

  1. Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen

  2. Eine Auflaufform (oder vier kleine Förmchen) mit Kokosöl einfetten

  3. Die Cashewkerne mindestens 1-2 Stunden in Wasser einweichen

  4. Die Kartoffeln putzen, waschen und im Topf ca. 15 Minuten gar kochen (müssen nicht komplett weich sein)

  5. Den Spinat verlesen und gründlich waschen und trocken schleudern

  6. Die Schalotten und den Knoblauch schälen und fein hacken

  7. Die Cashewkerne abgießen und zusammen mit  dem Senf, dem Zitronensaft und den Gewürzen in einem Mixer fein pürieren. Nun nach und nach die Hafermilch hinzufügen, bis eine cremige, nicht zu flüssige Masse entstanden ist

  8. Die Kartoffeln abgießen, etwas abkühlen lassen und in dünne Scheiben schneiden

  9. Nun die Schalotten und den Knoblauch in die Creme rühren

  10. Abwechselnd die Kartoffeln, die Cashewcrème und den Spinat in der Auflaufform oder den Förmchen schichten. Zwischendurch immer leicht salzen. Mit dem Rest der Cashewcrème übergießen.

  11. Im Ofen für circa 30 Minuten backen, bis die Oberfläche goldbraun ist.

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*