Wunder Po

Wunder Po – Tipps zur richtigen Pflege und Ernährung

(Dieser Beitrag enthält Werbung)

So gut wie jedes Baby hat im Laufe seines frühen Lebens einmal damit zu kämpfen: Windeldermatitis oder auch wunder Po im Volksmund. Meistens ist ein wunder Po völlig harmlos und Du musst nicht zum Arzt damit. Wie Du das Problem mit der richtigen Pflege schnell in den Griff kriegst und welche Rolle hierbei die Ernährung spielt, erkläre ich Dir in diesem Blogpost. 

Seit ich Jakob Beikost gebe, reagiert er auf neue Lebensmittel immer mal wieder mit einem geröteten Popo. Nicht weiter tragisch, denn meistens beruhigt sich seine zarte Babyhaut nach dem nächsten Wickeln sofort wieder. Hierbei helfen mir einige Tricks und auch Produkte, ohne die ich mittlerweile nicht mehr leben möchte:

Nackig lassen

Die ältesten Tipps sind doch immer noch die besten, oder? Als mein großer Sohn das erste Mal einen wunden Po hatte, ermutigte mich meine Mama dazu, ihn einfach nackig „auslüften“ zu lassen. Der kleine Mann war hellauf begeistert von dieser Idee und robbte überglücklich und wie Gott ihn schuf auf unserem Parkett hin und her. So mache ich es auch heute noch bei Jakob. Einfach die Windel so lange wie möglich weglassen. Natürlich passiert dann auch hin und wieder mal ein Malheur, also vielleicht nicht unbedingt den teuren Perserteppich als Untergrund wählen.

Stoffwindeln benutzen

Ich weiß, das ist nicht Jedermanns Sache und auch ich habe mich bei Kind Nummer 1 noch nicht getraut, mit Stoff zu wickeln. Mittlerweile bereue ich das, denn die neuen Modelle sind so easy und praktikabel wie herkömmliche Wegwerfwindeln. Man spart damit eine Menge Geld, schont die Umwelt und vorallem: Die empfindliche Babyhaut kommt nur mit natürlichen Materialien in Kontakt und wird viel weniger gereizt.

Heilwolle

Der beste Tipp meiner lieben Hebamme! Heilwolle kriegst Du für wenig Geld in der Apotheke. Das enthaltene Wollfett Lanolin wirkt entzündungshemmend. So kannst Du Heilwolle nicht nur bei wundem Po, sondern auch bei anderen Beschwerden Deiner Kinder wie Ohren- oder Halsschmerzen anwenden. Lege die Windel mit einem streifen Heilwolle dünn aus und creme den Po nicht ein. Es wirkt Wunder!

Water Wipes Feuchttücher

Bei Johannes habe ich damals beim Wickeln ausschließlich Wasser verwendet. Auf die gängigen Marken-Feuchttücher hat er immer sehr empfindlich reagiert. Bei Jakob habe ich es die ersten Monate genauso gemacht, obwohl mich das besonders unterwegs und in stressigen Situationen ziemlich genervt hat. Vor kurzem habe ich dann ein Testpaket von WaterWipes zugeschickt gekriegt und seitdem nutze ich wirklich nichts anderes mehr!

WaterWipes Feuchttücher bestehen zu 99,9% aus Wasser und zu 0,1% aus Grapefruitextrakt, das die Haut natürlich pflegt. Keine Chemie, kein Parfum, kein Alkohol. Daher kannst Du sie auch mit gutem Gewissen nutzen, um Deinem Baby den Mund oder die Händchen zu säubern. Jakob verträgt die Tücher sehr gut und ich habe sie mittlerweile überall dabei. Ein Päckchen zu Hause, eins in der Wickeltasche, eins im Auto. Sie sind mein ultimativer Allroundhelfer.

Wunder Po

Ich kann sie nur wärmstens empfehlen. Nicht zuletzt, weil sie von einem Papa entwickelt worden sind, der für die empfindliche Haut seines Töchterchens eine milde Alternative zu den herkömmlichen Feuchttüchern auf den Markt gesucht hat.

Ich dachte, da muss es eine bessere Lösung geben und machte mich daran, eine reinere, natürlichere Alternative für Baby-Feuchttücher zu entwickeln. Viele Jahre später und nach einer Menge harter Arbeit, Tests und wissenschaftlicher Forschung, waren dann endlich WaterWipes, die perfekten Baby-Feuchttücher, geboren.“ (Edward McGloskey, Erfinder der WaterWipes Feuchttücher).

Solche Menschen braucht es viel mehr. Menschen, die Probleme einfach anpacken und selbst etwas verändern, um die Dinge ein Stück weit einfacher und besser zu machen. Ich bin froh, WaterWipes für uns entdeckt zu haben und hätte sie gern schon bei meinem großen Sohn genutzt.

Wunder Po Wunder Po

Wunder Po durch Lebensmittel

Wenn Du Deinem Baby schon Beikost gibst, kann es sein, dass es darauf mit einem wunden Po reagiert. Oftmals liegt es einfach daran, dass sich die Verdauung anpasst, der Stuhl Deines Babys sich somit verändert und die Haut stärker gereizt wird. Es kann aber auch sein, dass bestimmte Lebensmittel der Auslöser dafür sind.

Säurehaltige Lebensmittel

Insbesondere Lebensmittel mit viel Säure können einen wunden Po verursachen. Die Säure gelangt in den Urin und Stuhl und somit in die Windel, wo sie die empfindliche Haut angreift. Stark säurehaltige Lebensmittel sind u.a. Zitrusfrüchte, Säfte, Paprika, Erdbeeren oder auch Tomaten.

Zuckerhaltige Lebensmittel

Obst enthält sehr viel Zucker und auch die Stärke aus Kartoffeln oder Reis wird im Körper in Zucker umgewandelt. Davon ernähren sich Hefepilze, die sich auf wunder Haut besonders wohlfühlen. Deshalb solltest Du bei einem bereits wunden Po auf sehr zuckerhaltige Lebensmittel erstmal verzichten.

Nüsse und Kuhmilchprodukte

Diese Lebensmittel solltest Du sowieso erst einführen, wenn Dein Kind schon etwas älter ist. Auch dann kann es aber passieren, dass Dein Kind empfindlich auf Nüsse, Milch oder Quark reagiert.

Stillen

Babys, die gestillt werden leiden erfahrungsgemäß seltener an Windeldermatitis. Manche behaupten aber, die Ernährung der Mutter kann auch dazu führen, dass der Baby-Popo wund wird. Solltest Du das bei Deinem voll gestillten Kind bemerken, kannst Du ja mal das ein oder andere verdächtige Nahrungsmittel weglassen. Deine ausgewogene Ernährung bleibt aber bitte oberste Priorität!

Wunder Po

Jedes Baby ist anders und es gibt keine wissenschaftlichen Belege darüber, welche Lebensmittel zu einem wunden Po führen. Am besten findest Du heraus, worauf Dein Kind empfindlich reagiert, wenn Du bei der Beikost ein Lebensmittel nach dem anderen einführst. Wenn Du eins im Verdacht hast, lass es einige Tage weg und beobachte, ob sich die Haut Deines Babys wieder beruhigt.

Wenn Du mehr zum Thema Beikost und insbesondere über Baby-Led Weaning erfahren willst, dann schau Dir mal diesen Artikel an.

Dieser Artikel ist in freundlicher Zusammenarbeit mit WaterWipes entstanden.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*